Wien räumt auf. Mach mit! - Frühjahrsputz 2018

Ein Mann, eine Frau und ein Dackel mit Besen an den Schuhen

Die Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) hat auch heuer wieder alle Wienerinnen und Wiener eingeladen, gemeinsam die Besen zu schwingen und die Stadt auf Hochglanz zu bringen. Der letzte Dreck muss weg! – unter diesem Motto stand die diesjährige Frühjahrsputzaktion, die heuer bereits zum 13. Mal über die Bühne ging. Das Bewusstsein für die Sauberkeit im öffentlichen Raum sollte damit weiter gestärkt werden. Über 17.000 Menschen haben sich heuer bei der großen Mitmachaktion beteiligt.

Gereinigt wurde im öffentlichen Raum in ganz Wien, beispielsweise in Parks, auf Gehwegen und Spielplätzen. Ob mit NachbarInnen, FreundInnen, KollegInnen, im Verein, in der Schule oder im Kindergarten: Mit wem, wann und wo gereinigt wurde, stand auch heuer wieder allen völlig frei.

Video "Frühjahrsmärchen"

Zur Bewerbung des Frühlingsputzes wurde für unsere Social Media Kanäle (Facebook, Instagram, YouTube) ebenfalls ein Video produziert: Im Remake von Aschenputtel sucht der 48er-Prinz die Besitzerin eines verlorenen Bürstenschuhs.

Video: 48er-Frühjahrsmärchen - YouTube

Tausende TeilnehmerInnen pro Jahr

Video: Wien räumt auf!

Seit 2006 beteiligen sich am gemeinsamen Putzen zahlreiche Kindergärten, Schulen, Vereine und viele Einzelpersonen. 2017 machten über 17.000 Menschen mit. Insgesamt wurden 29 Tonnen Müll mit einem Volumen von 290 Kubikmetern gesammelt und ordnungsgemäß von der MA 48 umweltgerecht entsorgt. Seit Beginn der Aktion wurden insgesamt rund 320 Tonnen Müll mit einem Volumen von über 3.200 Kubikmetern gesammelt.

Die Aktion wird seit Jahren mit vielen Partnerinnen und Partnern durchgeführt.

Schwerpunktaktionen

Für Schulen, Kindergärten und Vereine wurden Schwerpunktaktionen in jedem Wiener Bezirk angeboten. Dazu trafen sich am jeweiligen Aktionstag die Reinigungsprofis der MA 48, der Wiener Stadtgärten (MA 42) und anderer beteiligter Abteilungen zum gemeinsamen Putz-Vormittag. Werkzeug wie Besen, Greifzangen und Rechen wurden bei diesen gemeinsamen Aktionen verborgt.

Eine Klasse der Volksschule Fuchsröhrenstraße konnte bei den Wiener Linien am Bahnhof Michelbeuern live bestaunen, wie ein U-Bahn-Zug gewaschen wurde, danach ging es an die gemeinsame Innenreinigung der U-Bahn-Garnitur.

Kontakt und Anmeldung

  • MA 48 - Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark
  • Ort: 5., Einsiedlergasse 2
    Fahrplanauskunft
  • Anmeldung ab März 2019:
    • Kostenlose Hotline: 0800 20 32 48 - Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr

Datenschutzrechtliche Informationen

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Informationen

Wien bleibt sauber

Wien zählt zu den saubersten Großstädten weltweit, das zeigen internationale Vergleiche. Die Kombination von Ausbau der Serviceangebote der MA 48, bewusstseinsbildenden Kampagnen sowie der Kontrollen und Strafen der WasteWatcher haben die Eigenverantwortung der Wienerinnen und Wiener maßgeblich gesteigert. Sowohl beim Sperrmüll, den Einkaufswagerln, dem Hundekot und auch den Tschickstummeln gibt es erfreuliche Entwicklungen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular