Hydrografie – Vermessung der Wasserkreisläufe

Das Beobachten und Messen hydrologischer Prozesse bildet die Grundlage für den effizienten Schutz und die schonende Nutzung der Wiener Gewässer.

Ein Mann steht bis zu den Knien im Wasser und führt eine Abflussmessung durch

Zahlreiche kontinuierliche Messungen geben einen Überblick über den Wasserkreislauf, also Niederschlag, Abfluss und Verdunstung. Auf Basis der Messungen und Auswertungen können auch hydrologische Extremereignisse wie Hochwässer erforscht und berechnet werden.

Erfasste Daten

Niederschlags- und Temperaturmessungen werden an 21 Messstellen in Wien durchgeführt. Die Wasserführung der Wienerwaldbäche wird durch Pegel- und Durchflussmessungen dokumentiert. An circa 860 Messstellen wird der Grundwasserstand registriert, an zahlreichen Messstellen auch die Grundwassertemperatur.

Hydrologische Verhältnisse in Wien - Werte ab 2012

Hydrologische Auskünfte

Die gesammelten Daten werden systematisch analysiert und bei Bedarf zur weiteren Nutzung weitergegeben.

Nachrichten und Anfragen zu den Fachgebieten Niederschlag, Lufttemperatur und Verdunstung, Grundwasser sowie Oberflächenwasser richten Sie bitte an:

  • Ing. Karl Konrath
  • Telefon: + 43 1 4000-96561
  • E-Mail: post@ma45.wien.gv.at
  • Parteienverkehr nach telefonischer Vereinbarung.

Grundwasser

Ein ausgedehntes Netz an Beobachtungsstellen gibt unter anderem Aufschluss über eine mögliche thermische Nutzung von Grundwasser, zum Beispiel mittels einer Wärmepumpe.

Grundwasser in Wien

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular