Neue Liegewiese an der "Strombucht"

Nach dem großen Erfolg des ArbeiterInnenstrands stellt die Stadt Wien einen weiteren attraktiven Ort zum Gratis-Baden zur Verfügung: Die "Strombucht" am Dampfschiffhaufen ist seit 18. Juli 2016 geöffnet.

Liegewiese an der "Strombucht" mit Badesteg

Umweltstadträtin Ulli Sima:

"Während in anderen Bundesländern die kostenlosen und öffentlich zugänglichen Uferzugänge von Seen immer weniger werden, gehen wir in Wien den anderen Weg. Wir öffnen Liegeflächen am Wasser für die Bevölkerung und bieten damit kostenloses Badevergnügen und Liegeflächen in der Millionenstadt."

Lage und Erreichbarkeit

Die rund 6.000 Quadratmeter große neue "Strombucht" befindet sich am 22., Dampfschiffhaufen Nr. 10 und ist mit der U2 (Station Donaustadtbrücke) sowie mit den Autobuslinien 92A beziehungsweise 92B (Haltestelle Dampfschiffhaufen) öffentlich erreichbar.

Der Fußweg von der U2-Station Donaustadtbrücke beträgt rund 1,2 Kilometer. Am Dampfschiffhaufen gibt es nur wenige Parkmöglichkeiten. Es wird empfohlen, mit dem Fahrrad oder den Öffis anzureisen.

Liegewiese am Wasser mit Sitzgruppe

Gestaltung

Die seit Jahren geschlossene Fläche am Gelände des ehemaligen Freibades der Kultur- und Sportvereinigung (KSV) Wienstrom wurde von der Abteilung Wiener Gewässer (MA 45) naturnah umgestaltet.

Das alte, baufällige Gebäude wurde abgerissen. Im Zuge der Umgestaltung wurden die Wiesenflächen und Wasserzugänge saniert sowie Tische, Bänke, Mistkübel und Toilettenanlagen aufgestellt.

Standortgerechte Pappeln und Weiden wurden gepflanzt. Der Schilfbestand bleibt als ökologisch wichtiger Lebensraum für Fische, Amphibien und andere Wassertiere bestehen.

Projekt LIFE+ Alte Donau

Die Übernahme und sanfte Gestaltung dieses Geländes ist auch eine von der EU geförderte Maßnahme des Projekts LIFE+ Alte Donau. In diesem Projekt, das die MA 45 seit Juli 2013 an der Alten Donau durchführt, ist auch die Erweiterung und Verbesserung von Zugangsmöglichkeiten zur Alten Donau für die Bevölkerung vorgesehen.

Logo des Life+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Das Projekt LIFE+ Alte Donau wird aus Mitteln des LIFE+ Programms der Europäischen Union, Themenbereich "Umweltpolitik und Verwaltungspraxis", gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Gewässer (Magistratsabteilung 45)
Kontaktformular