Zusätzliche Schlafplätze für Obdachlose im Winter

Das Winterpaket der Wiener Wohnungslosenhilfe bietet allen obdachlosen Menschen im Winter eine warme Übernachtungsmöglichkeit, etwas zu essen und die Gelegenheit, sich zu waschen. Dafür sorgen von Ende Oktober 2019 bis Anfang Mai 2020 zusätzlich eingerichtete Schlafplätze und Wärmestuben.

Über 900 Schlafplätze des Winterpakets ergänzen die 600 Plätze, die ganzjährig zur Verfügung stehen. Zusätzlich stehen Plätze für 21 Familien bereit. Tagsüber sind 145 Plätze in zusätzlich eingerichteten Wärmestuben sowie 600 Plätze in bestehenden Tageszentren geöffnet.

Die Kapazitäten des Winterpakets werden schrittweise auf- und später wieder abgebaut. So wird sichergestellt, dass bedarfsgerecht und flexibel auf Nachfrage reagiert werden kann.

Anita Bauer , Peter Hacker, Ursula Berner und Kurt Gutlederer mit Plakat zur KälteApp

FSW-Geschäftsführerin Anita Bauer , Sozialstadtrat Peter Hacker, Gemeinerätin Ursula Berner und Wohnungslosenhilfe-Leiter Kurt Gutlederer (v.l.n.r.)

Sozialstadtrat Peter Hacker: "Der Winter steht vor der Tür und damit die härteste Jahreszeit für obdachlose Menschen. Sozialer Zusammenhalt ist da gefragter denn je, deshalb intensivieren wir mit unseren Partnern die Anstrengungen. Denn auch im 10. Jahr des Winterpakets gilt: In Wien soll während der kalten Jahreszeit niemand auf der Straße übernachten müssen."

Hilfe holen mit der KälteApp

Wenn Sie im Winter einen obdachlosen Menschen der auf der Straße sehen und Hilfe rufen wollen, bietet sich die neue KälteApp an. Sozialarbeiterinnen und -arbeiter gehen den Meldungen nach und suchen die obdachlosen Personen auf. Sie informieren über Angebote des Winterpakets, teilen Schlafsäcke aus oder vermitteln in Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe.

KälteApp herunterladen

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular