Öffentliche Veranstaltung - Anmeldung

English version

Sie müssen die Veranstaltung spätestens 1 Woche vor dem Tag der Veranstaltung online oder persönlich anmelden.

Für den Online-Antrag brauchen Sie:

  • Amtlichen Lichtbildausweis beziehungsweise Reisedokument für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger der Veranstalterin oder des Veranstalters. Nicht-EU-Bürgerinnen und -Bürger als Veranstalterin oder Veranstalter müssen eine Geschäftsführerin oder einen Geschäftsführer mit Wohnsitz in einem EWR-Vertragsstaat bestellen.
  • Meldezettel der Veranstalterin oder des Veranstalters
  • Auszug aus dem Firmenbuch bzw. Auszug aus dem Vereinsregister
  • Genehmigung für den Veranstaltungsort (Eignungsfeststellung beantragen)
  • Beschreibung oder Programm der Veranstaltung
  • Wenn eine bevollmächtigte Person die Anmeldung der Veranstaltung vornimmt: Vollmacht der Veranstalterin oder des Veranstalters

Allgemeine Informationen

Wenn Sie eine öffentliche Veranstaltung in Wien planen, müssen Sie diese je nach Veranstaltungsart anmelden oder eine oder mehrere Genehmigungen einholen.

"Öffentlich" im Sinne des Wiener Veranstaltungsgesetzes bedeutet, dass die Veranstaltung entweder allgemein zugänglich ist oder daran mehr als 20 Personen teilnehmen können.

Anmeldepflichtige Veranstaltungen sind zum Beispiel:

  • Musikalische Darbietungen, besonders Konzerte,
  • Theateraufführungen und Varietévorführungen:
    • Wenn die Veranstaltungsstätte Platz für weniger als 50 Personen hat
    • Ohne Erwerbscharakter durch Laiendarstellerinnen und -darsteller
  • Tanzvorführungen ohne bühnenmäßige Ausstattung oder szenischen Aufwand,
  • Tanzveranstaltungen wie Bälle, Kostümfeste, Clubbings, Partys und sonstiger Publikumstanz
  • Marionetten-, Puppen- und Schattenspiele
  • Vorführungen von Zauberkunststücken ohne bühnenmäßige Ausstattung
  • Wohltätigkeitsfeste
  • Umzüge
  • Jahreszeitlich bedingte oder in Zusammenhang mit Volksbräuchen stattfindende Feste
  • Pratermäßige Volksvergnügungen in den Pratergebieten
  • Betrieb von Sportstätten
  • Ausstellungen

Die genaue Auflistung der Veranstaltungen mit Anmelde- und Genehmigungspflicht finden Sie im Wiener Veranstaltungsgesetz.

Geburtstagsfeiern, Hochzeiten in privaten Wohnungen, Einfamilienhäusern und den dazugehörigen Gärten müssen Sie nicht anmelden.

Politische Veranstaltungen und Demonstrationen müssen Sie bei der Landespolizeidirektion Wien anmelden.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

  • Veranstalterin oder Veranstalter kann eine natürliche Person, eine juristische Person (zum Beispiel ein Verein) oder eine eingetragene Personengesellschaft sein.
  • Genehmigung für den Veranstaltungsort (Eignungsfeststellung beantragen)

Fristen und Termine

Sie müssen die Veranstaltung spätestens 1 Woche vor dem Tag der Veranstaltung online oder persönlich anmelden. Dauert die Veranstaltung länger als die gesetzliche Sperrstunde, müssen Sie den Antrag spätestens 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung einbringen.

Die gesetzlichen Sperrstunden sind:

  • Veranstaltungen in Räumen: 2 Uhr
  • Veranstaltungen im Freien: 22 Uhr
  • Veranstaltungen in Gastgewerbebetrieben: Die Sperrstunde beginnt mit der für den Betrieb geltenden gewerblichen Sperrstunde.

Zuständige Stelle

Technische Gewerbeangelegenheiten, behördliche Elektro- und Gasangelegenheiten, Feuerpolizei und Veranstaltungswesen (MA 36)

Eventcenter
20., Dresdner Straße 75, 4. Stock, Zimmer 420
Telefon: +43 1 4000-36336
Fax: +43 1 4000-99-36336
E-Mail: event@ma36.wien.gv.at

Montag bis Mittwoch von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr. Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 12 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Erforderliche Unterlagen

Bei juristischen Personen oder eingetragenen Personengesellschaften sind Unterlagen sowohl für die Firma als auch für die vertretungsbefugte Person und die veranstaltungsrechtliche Geschäftsführerin oder den Geschäftsführer erforderlich.

  • Amtlicher Lichtbildausweis beziehungsweise Reisedokument für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger der Veranstalterin oder des Veranstalters. Nicht-EU-Bürgerinnen und -Bürger als Veranstalterin oder Veranstalter müssen eine Geschäftsführerin oder einen Geschäftsführer mit Wohnsitz in einem EWR-Vertragsstaat bestellen.
  • Meldezettel der Veranstalterin oder des Veranstalters
  • Auszug aus dem Firmenbuch bzw. Auszug aus dem Vereinsregister
  • Wenn eine bevollmächtigte Person die Anmeldung der Veranstaltung vornimmt: Vollmacht der Veranstalterin oder des Veranstalters
  • Genehmigung für den Veranstaltungsort (Eignungsfeststellung beantragen)
  • Beschreibung oder Programm der Veranstaltung

Kosten und Zahlung

Gebühren und Verwaltungsabgaben:

  • Veranstaltungen ohne Spende und ohne Eintritt: circa 20 bis 40 Euro
  • Veranstaltungen mit Spende oder Eintritt: circa 150 bis 200 Euro

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Formular

Online-Formular: Öffentliche Veranstaltung anmelden

Zusätzliche Informationen

Rechtliche Grundlage: Wiener Veranstaltungsgesetz

Verantwortlich für diese Seite:
Technische Gewerbeangelegenheiten (Magistratsabteilung 36)
Kontaktformular