Behördliche Bewilligung eines Tierheims - Antrag

Allgemeine Informationen

Für das Betreiben eines Tierheims wird eine tierschutzrechtliche Bewilligung benötigt.

Voraussetzungen

Ausbildung gemäß § 3 Tierheim-Verordnung (THV)

Fristen und Termine

Der Antrag muss vor dem Einbringen der Tiere in das Tierheim gestellt werden.

Zuständige Stelle

Veterinärdienste und Tierschutz (MA 60)
3., Karl-Farkas-Gasse 16 (Zufahrt über Litfaßstraße und Maria-Jacobi-Gasse möglich)
Telefon: +43 1 4000-8060
E-Mail: post@ma60.wien.gv.at

Parteienverkehr (amtstierärztliche Sprechstunde):
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 bis 13 Uhr
Donnerstag Nachmittag nur nach Terminvereinbarung (+43 1 4000-8060)

Amtsstunden:
Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr

Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 8 bis 11 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Erforderliche Unterlagen

Kosten und Zahlung

Die Kosten müssen nach Abschluss des Verfahrens bezahlt werden und betragen:

  • Gebühren:
    • 47,30 Euro Eingabegebühr
    • 83,60 Euro Erteilung einer Befugnis für Erwerbstätigkeit
    • 3,90 Euro Beilage pro Bogen maximal 21,80 Euro
  • Verwaltungsabgaben.
    • 61,77 Euro Bewilligung zum Betrieb eines Tierheims
    • 7,63 Euro Kommissionsgebühr pro angefangene halbe Stunde und Organ
    • 14,30 Euro Antragsgebühren gemäß dem Gebührengesetz
    • 60 Euro Verwaltungsabgaben (Verwaltungsabgabengesetz)

Die Bezahlung ist in bar (keine Bankomat- oder Kreditkartenzahlung) oder durch Banküberweisung möglich.

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Formular

Online-Formular: Behördliche Bewilligung eines Tierheimes - Antrag

Zusätzliche Informationen

Die tierschutzrechtliche Bewilligung ersetzt nicht allfällige sonstige Genehmigungen nach anderen Bundes- bzw. Landesgesetzen.

Rechtliche Grundlagen:

Homepage: Veterinärdienste und Tierschutz

Verantwortlich für diese Seite:
Veterinärdienste und Tierschutz (Magistratsabteilung 60)
Kontaktformular