Untersuchung von Blei im Trinkwasser - Auftrag

Sie können Ihr Trinkwasser auf Bleigehalt untersuchen lassen. Damit eine genaue Untersuchung durchgeführt werden kann, füllen Sie bitte zirka einen halben Liter Stagnationswasser, welches über Nacht in den Leitungen gestanden ist, in eine leere Plastikflasche. Als Vergleich empfehlen wir das Wasser etwa fünf Minuten rinnen zu lassen und dann eine zweite Wasserprobe abzufüllen.

Bitte füllen Sie anschließend das Formular aus und geben Sie die Wasserproben bei der MA 39 ab.

Bitte beachten Sie auch die Kosten der Trinkwasseruntersuchung.

Allgemeine Informationen

Bürgerinnen und Bürger (und juristische Personen) können eine Wasserprobe (zirka ein halber Liter) in eine restentleerte Plastikflasche abfüllen und in den Labors für Umweltmedizin für eine Bleiuntersuchung abgeben. Bei Glasgebinden kann sich Blei an der Wand des Glases fixieren und so falsche niedrige Messergebnisse liefern. Wasser in Glasgebinden wird daher nicht auf Bleibelastung untersucht.

Voraussetzungen

Um die Bleibelastung, die sich durch längere Standzeiten des Wassers im Rohrsystem über Nacht bildet, feststellen zu können, sollte das Stagnationswasser entnommen werden, welches über Nacht in den Leitungen gestanden ist. Als Vergleich empfiehlt es sich das Wasser etwa fünf Minuten rinnen zu lassen und dann eine zweite Wasserprobe abzufüllen. Durch das ablaufen Lassen des in den Rohren stehenden Wassers wird die Bleikonzentration wesentlich reduziert, da das aus dem öffentlichen Leitungsnetz stammende Wasser nicht belastet ist. Für den Bürger ist daher interessant wie hoch die Bleibelastung durch allfällige Bleirohre im Haus ist (1. Probe) und in wie weit es durch ablaufen Lassen von Wasser zu einer Reduktion einer allfälligen Belastung kommt (2. Probe).

Fristen und Termine

Keine

Zuständige Stelle

Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien
Hygienelabors
11., Rinnböckstraße 15
Telefon: +43 1 4000-8039
Fax: +43 1 4000-99-39500
E-Mail: hygiene@ma39.wien.gv.at

Die Wasserprobe kann von Montag bis Donnerstag 7.30 bis 15.30 und Freitag 7.30 bis 13.30 ohne Voranmeldung abgegeben werden.

Erforderliche Unterlagen

Keine

Kosten und Zahlung

Die Untersuchung einer Wasserprobe auf deren Bleikonzentration kostet inklusive Befund und Gutachten 34,68 Euro (Pauschale für überbrachte Proben). Dieser Preis bezieht sich auf eine Probe. Eine Entnahme und Analyse von zwei Proben nach unterschiedlichen Ablaufzeiten gelten als zwei Proben (69,36 Euro).

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 5.

Formular

Formular zum Ausfüllen und Ausdrucken: Untersuchung von Blei im Trinkwasser - Antrag

Zusätzliche Informationen

Der derzeit gültige Parameterwert für Blei im Trinkwasser beträgt laut TWV - Trinkwasserverordnung (BGBl. II Nr. 304/2001 idgF.) 10 ug/l.

Die Analyse der Proben erfolgt in der Chemisch Instrumentellen Analytik der Labors für Umweltmedizin mittels ICP-MS.

Blei im Trinkwasser

Homepage: Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien

Verantwortlich für diese Seite:
Dipl.-Ing. Martin Fehringer (Magistratsabteilung 39)
Kontaktformular