Ortstaxe - Abgabenkonto eröffnen, Steuererklärung abgeben, Berechnung

English version

Wenn Sie eine Unterkunft im Gebiet der Stadt Wien vorübergehend vermieten möchten, müssen Sie eine Steuer bezahlen. Dazu benötigen Sie ein Abgabenkonto.

Sie können die Eröffnung eines Abgabenkontos online beantragen. Dazu benötigen Sie

  • Finanzamt-Steuernummer

Diese Informationen können Sie dem Finanzamtsbescheid entnehmen.

Für die Berechnung der Ortstaxe stellen wir einen Ortstaxerechner zur Verfügung.

Sie müssen auch eine Jahressteuererklärung abgeben. Das können Sie online tun. Dazu benötigen Sie

  • Abgabenkonto

Allgemeine Informationen

Wenn Sie eine Unterkunft im Gebiet der Stadt Wien vorübergehend (nicht länger als 3 Monate) vermieten, müssen Sie eine Steuer bezahlen. Eine Unterkunft kann sein: Hotel, Gasthof, Pension, Ferienhaus, Ferienwohnung, Gästezimmer, Appartement, Privatzimmer, Wohnung, Zusatzbett in einer Wohnung, Campinwagen, Wohnwagen, Mobilheim, Zelt, sonstige Unterkunft.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Die Ortstaxe muss von der Inhaberin bzw. dem Inhaber der Unterkunft eingehoben und abgeführt werden.

Ausnahmen

  • Minderjährige, die sich zum Schulbesuch, zur Berufsausbildung oder in Jugendherbergen aufhalten
  • Studierende an Wiener Hoch- oder Fachschulen
  • Personen, die länger als 3 Monate ununterbrochen in der Unterkunft wohnen.

Fristen und Termine

  • Zahlungstermin: bis zum 15. des dem entgeltlichen Aufenthalt folgenden Monates
  • Abgabe der Steuererklärung: bis zum 15. Februar des darauffolgenden Kalenderjahres, über die im Vorjahr entstandene Steuerschuld
  • Meldepflichten der Online-Plattformen: bis zum 15. des der Registrierung auf der Online-Plattform folgenden Monates (siehe unten - Zusätzliche Informationen)

Zuständige Stelle

Bemessungsstelle

Rechnungs- und Abgabenwesen (MA 6)
Dezernat Abgaben und Recht – Referat Landes- und Gemeindeabgaben
1., Ebendorferstraße 2, 3. Stock
Telefon: +43 1 4000-86372, -86344, -86354, -86374
Fax: +43 1 4000-99-86355
E-Mail: kanzlei-arl@ma06.wien.gv.at

Amtsstunden: Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr
Am Karfreitag, am 24.12. und am 31.12. von 7.30 bis 12 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Verfahrensablauf

  • Sie stellen einen schriftlichen Antrag für die Konto-Eröffnung, zum Beispiel mit dem Online-Formular.
  • Die kontoführende Stelle, das ist die Buchhaltungsabteilung 40 (BA 40) der MA 6, eröffnet ein Abgabenkonto für Sie.
  • Sie erhalten von der BA 40 ein Schreiben mit der Abgabenkontonummer.
  • Sie rechnen aus, wie viel Sie bezahlen müssen und überweisen das Geld.
  • Fragen zu den gesetzlichen Bestimmungen der Abgabe können Sie bei der Bemessungsstelle einholen, siehe "Zuständige Stelle".
  • Wenn Sie die Höhe der Abgabe nicht ausreichend selbst errechnen, schreibt Ihnen die Bemessungsstelle die Abgabe mittels Bescheid vor.

Erforderliche Unterlagen

Keine

Kosten und Zahlung

  • Kosten der Meldung und Abgabenerklärung: keine
  • Höhe der Ortstaxe: 3,2 Prozent des Entgeltes für den Aufenthalt (ohne Umsatzsteuer, ohne Frühstück und nach einem Pauschalabzug von 11 Prozent)
    Am bequemsten ist die Berechnung mit dem Ortstaxerechner.

Sie können die Abgabe auch mit Hilfe einer Schlüsselzahl einfach berechnen:

  • Wenn Sie keine Umsatzsteuer zahlen müssen: 2,7691 Prozent, also Beherbungsentgelt (ohne Frühstück) mal 0,027691

Wenn Sie Umsatzsteuer zahlen müssen:

  • Bei 5 Prozent Umsatzsteuer: 2,6407 Prozent
  • Bei 10 Prozent Umsatzsteuer: 2,5237 Prozent
  • Bei 13 Prozent Umsatzsteuer: 2,4584 Prozent

Höhe der Umsatzsteuer:

  • In den Bereichen Gastronomie, Beherbergung, Kultur und Publikationen von 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2021: 5 Prozent
  • Von 1. November 2018 bis 30. Juni 2020: 10 Prozent
  • Von 1. Mai 2016 bis 31. Oktober 2018: 13 Prozent
  • Vor dem 1. Mai 2016: 10 Prozent

Die Verrechnung erfolgt über die Abteilung Rechnungs- und Abgabenwesen - Buchhaltungsabteilung 40.

Erledigungsdauer

Die Vergabe der Abgabenkontonummer durch die kontoführende Stelle und Rechtsauskünfte der Bemessungsstelle erfolgen sofort.

Formular

Elektronische Zustellung
Sobald die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bemessungsstelle Ihr Anliegen (Bemessungs- und Haftungsverfahren) bearbeitet haben, bekommen Sie die Informationen dazu elektronisch zugestellt.
Wenn Sie bei keinem elektronischen Zustelldienst registriert sind, erhalten Sie ein Schreiben per Post.

Information zur Elektronischen Zustellung behördlicher Dokumente

Zusätzliche Informationen

Rechtliche Grundlage: Wiener Tourismusförderungsgesetz (WTFG)

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Service-Center - Rechnungs- und Abgabenwesen
Kontaktformular