Staatsbürgerschaftsnachweis - Ausstellung

Aufgrund einer österreichweiten Systemumstellung kann es am Standesamt bis auf weiteres zu längeren Bearbeitungszeiten und daher möglicherweise zu längeren Wartezeiten kommen. Wir ersuchen um Ihr Verständnis und bedauern dadurch entstehende Unannehmlichkeiten.

Allgemeine Informationen

Die Person, für die der Staatsbürgerschaftsnachweis beantragt wird, muss den Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft und den Hauptwohnsitz Österreich nachweisen können.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

  • Österreichischen Staatsbürgerschaft
  • Hauptwohnsitz in Österreich

Fristen und Termine

Liegen alle Dokumente vor, kann der Staatsbürgerschaftsnachweis nach einer kurzen Wartezeit unmittelbar auch gleich ausgehändigt werden.

Wenn die Antragstellerinnen und Antragsteller erst knapp vor Ende der Öffnungszeiten beim Standesamt vorsprechen, kann aufgrund eventuell notwendiger Erhebungen der Staatsbürgerschaftsnachweis unter Umständen erst am nächsten Werktag abgeholt werden.

Ist die Evidenzgemeinde nicht in Wien, kann die Ausstellung bis zu zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Zuständige Stelle

Staatsbürgerschaftsevidenz

Kundenverkehr: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8 bis 12 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 15.30 bis 17.30 Uhr
Am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12.) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 11 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Standesamt Wien

Stadtservice - Team Stadtinformation
1., Rathaus, Friedrich-Schmidt-Platz 1
Montag bis Freitag von 7.30 bis 18 Uhr

Magistratische Bezirksämter

Erforderliche Unterlagen

Erforderliche Dokumente

Die Person, die den Staatsbürgerschaftsnachweis abholt, muss einen gültigen Lichtbildausweis vorlegen und volljährig sein.

Je nachdem, ob die Antragstellerin oder der Antragsteller die Staatsbürgerschaft durch Abstammung, Verehelichung oder Einbürgerung besitzt und den Nachweis für sich selbst oder ihr oder sein minderjähriges Kind bzw. ihre oder seine minderjährigen Kinder beantragt, sind unterschiedliche Dokumente erforderlich. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass zusätzliche Dokumente verlangt werden.

Wird die Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises für eine andere Person als für ein minderjähriges Kind bzw. minderjährige Kinder beantragt, muss eine Vollmacht jener Person vorgelegt werden, für die der Staatsbürgerschaftsnachweis beantragt wird.

Wird der Staatsbürgerschaftsnachweis für ein minderjähriges Kind bzw. minderjährige Kinder von einer anderen Person als den Eltern oder Großeltern des Kindes beantragt, ist die Vollmacht der gesetzlichen Vertreterinnen und Vertreter erforderlich.

Viele ausländische Originaldokumente müssen entweder mit diplomatischer Beglaubigung oder Apostille versehen werden.

Kosten und Zahlung

  • 40,59 Euro - Die Gebühren können in bar, mit Bankomatkarte oder Kreditkarte (VISA, Mastercard, Diners, JCB) bezahlt werden.
  • Noch nicht vergebührte Dokumente (wie ausländische Geburts- oder Heiratsurkunden), die bei der Ausstellung des Staatsbürgerschaftsnachweises vorgelegt werden müssen, müssen zusätzlich vergebührt werden.
  • Der erste Staatsbürgerschaftsnachweis eines als Österreicherin bzw. Österreicher geborenen Kindes unter zwei Jahren ist gebührenfrei.

Rechnungen und Zahlungen
Ansprechpartnerin in Zahlungsfragen ist die MA 6 - Buchhaltungsabteilung 40.

Zusätzliche Informationen

Korrektur des Melderegisters (MA 62)

Homepage: Staatsbürgerschaft

Verantwortlich für diese Seite:
Anliegenmanagement (Magistratsabteilung 35)
Kontaktformular