Staatsbürgerschaftsnachweis

Aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) sind persönliche Vorsprachen derzeit nur mit Termin möglich. Wenn Sie einen Staatsbürgerschaftsnachweis benötigen, vereinbaren Sie bitte den Termin bei der Stelle, bei der Sie den Antrag stellen möchten:

Bei der MA 35: telefonisch unter +43 1 4000-35449 oder per E-Mail an staatsbuergerschaftsnachweis@ma35.wien.gv.at

Beim Standesamt nur im Anlassfall: telefonisch oder per E-Mail bei Ihrem Standesamtsreferat

Beim Stadtservice: telefonisch unter +43 1 4000-4001 oder per E-Mail an stadtinformation@post.wien.gv.at

Bei den Magistratischen Bezirksämtern nur im Zusammenhang mit Pass- und Meldeangelegenheiten: telefonisch oder mittels Online-Terminreservierung bei Ihrem Magistratischen Bezirksamt

Allgemeine Informationen

Der Staatsbürgerschaftsnachweis ist ein Dokument, das bestätigt, dass Sie am Tag der Ausstellung die österreichische Staatsbürgerschaft haben.

Den Staatsbürgerschaftsnachweis benötigen Sie für bestimmte Amtswege, zum Beispiel für einen Reisepass. Wenn Sie keinen Staatsbürgerschaftsnachweis haben oder wenn Sie Ihren Staatsbürgerschaftsnachweis verloren haben, können Sie den Staatsbürgerschaftsnachweis für sich selbst beantragen und abholen. Sie können den Staatsbürgerschaftsnachweis auch für andere Personen, beispielsweise minderjährige Kinder, beantragen und abholen. Bitte beachten Sie die eventuelle Notwendigkeit einer Vollmacht.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

  • Sie sind volljährig und im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft.
    Oder
  • Sie sind volljährig und die Person, für die Sie den Staatsbürgerschaftsnachweis beantragen, ist im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft.

Wenn Sie den Staatsbürgerschaftsnachweis für eine andere Person beantragen, benötigen Sie

  • eine Vollmacht der volljährigen Person, und/oder
  • einen rechtskräftigen Obsorgebeschluss bei Anträgen für minderjährige Kinder oder
  • einen Nachweis der Erwachsenenvertretung, früher Sachwalterschaft.

Die Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises kann nur von einer volljährigen Person beantragt werden.

Fristen und Termine

Wenn Sie die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, können Sie zu jeder Zeit einen Staatsbürgerschaftsnachweis beantragen.

Zuständige Stelle

Ihr Wohnsitz ist in Österreich:

Das Stadtservice Wien - Stadtinformation und die Magistratischen Bezirksämter stellen nur Staatsbürgerschaftsnachweise für den inländischen Gebrauch aus, zum Beispiel für einen Reisepass.

Wenn Sie einen beglaubigungsfähigen Staatsbürgerschaftsnachweis für einen Amtsweg im Ausland benötigen, wenden Sie sich an die Abteilung Einwanderung und Staatsbürgerschaft - Referat 9.0 - Staatsbürgerschaftsevidenz oder an das Standesamt Wien.

Zuständige Stelle für eine Apostille oder diplomatische Beglaubigung von Staatsbürgerschaftsnachweisen zur Vorlage im Ausland (gilt nur für vom Magistrat der Stadt Wien ausgestellten Urkunden):

Ihr Wohnsitz ist im Ausland:

Wenden Sie sich bitte an

in dem Land, in dem Sie wohnen. Diese stellen Ihnen vor Ort einen Staatsbürgerschaftsnachweis aus.

Verfahrensablauf

Wenn Ihr Wohnsitz in Österreich ist, können Sie den Staatsbürgerschaftsnachweis bei der Abteilung Einwanderung und Staatsbürgerschaft - Referat 9.0 - Staatsbürgerschaftsevidenz, bei einem Standesamt, bei einem Magistratischen Bezirksamt oder bei dem Stadtservice Wien - Stadtinformation im Wiener Rathaus beantragen.

Wenn Ihre Daten im Zentralen Staatsbürgerschaftsregister vollständig sind, und Sie die Kosten dafür bezahlt haben, bekommen Sie den Staatsbürgerschaftsnachweis nach Terminvereinbarung/Erstvorsprache bei der Abholung.

Wenn Ihre Daten im Zentralen Staatsbürgerschaftsregister unvollständig sind, dauert die Bearbeitung länger. Sie erfahren bei der Terminvereinbarung/Erstvorsprache, ob weitere Dokumente erforderlich sind.

Wenn Ihr Wohnsitz im Ausland ist, wenden Sie sich bitte an die österreichische Botschaft oder an das österreichische Generalkonsulat in dem Land, in dem Sie wohnen. Diese stellen den Staatsbürgerschaftsnachweis vor Ort aus.

Erforderliche Unterlagen

Wenn Sie zum 1. Mal einen Staatsbürgerschaftsnachweis beantragen, benötigen Sie folgende Unterlagen:

Unterlagen für die Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises:

Sie benötigen einen Staatsbürgerschaftsnachweis für sich selbst:

  • Geburtsurkunde
  • Gegebenenfalls den Bescheid über die Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft
  • Wenn Sie verheiratet, geschieden oder verwitwet sind oder waren oder in eingetragener Partnerschaft leben oder gelebt haben, zusätzlich:
    • Alle Heiratsurkunden
    • Alle Urkunden über eingetragene Partnerschaften
    • Alle rechtskräftigen Scheidungsurteile
    • Sterbeurkunde Ihrer Ehefrau oder Ihres Ehemannes, Ihrer Eingetragenen Partnerin oder Ihres Eingetragenen Partners

Wenn Sie einen akademischen Titel eintragen lassen möchten, müssen Sie nachweisen, dass Sie den Titel führen dürfen: Sie können nur akademische Titel aus Österreich, aus EU- und EWR-Staaten, aus der Schweiz sowie nostrifizierte Titel eintragen lassen.

Sollten Sie Ihren Namen durch eine Namensänderung, durch Abgabe einer Erklärung, durch Adoption oder auf eine sonstige Art und Weise geändert haben, müssen die entsprechenden Dokumente vorgelegt werden.

Sie benötigen einen Staatsbürgerschaftsnachweis für Ihr minderjähriges Kind:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Amtlicher Lichtbildausweis der Person, die den Antrag stellt
  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Österreichische Staatsbürgerschaftsnachweise der Eltern
  • Wenn ein Elternteil nicht im Besitz der österreichischen Staatsbürgerschaft ist oder eine oder mehrere weitere Staatsangehörigkeiten besitzt, zusätzlich:
    • Geeigneter Nachweis die andere oder weitere Staatsangehörigkeit betreffend (Reisepass, Personalausweis, Bestätigung über den Besitz usw.)
  • Wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt verheiratet waren und die Ehe aufrecht ist, zusätzlich:
    • Heiratsurkunde der Eltern des Kindes
  • Wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt verheiratet waren und die Ehe nicht mehr aufrecht ist, zusätzlich:
    • Heiratsurkunde der Eltern des Kindes
      und
    • Rechtskräftiges Scheidungsurteil
      oder
    • Sterbeurkunde des verstorbenen Elternteiles
      und
    • Rechtskräftiger Obsorgebeschluss, sollten Sie nicht mit der Obsorge betraut sein sowie Vollmacht der oder des Obsorgeberechtigten
  • Wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt nicht verheiratet waren, die österreichische Staatsbürgerschaft durch Abstammung nach der Mutter erworben wurde und diese zuvor verheiratet war oder in Eingetragener Partnerschaft gelebt hat, zusätzlich:
    • Letzte Heiratsurkunde oder Urkunde über die Eingetragene Partnerschaft
      und
    • Rechtskräftiges Scheidungsurteil oder Urkunde über die Auflösung der Eingetragenen Partnerschaft
      oder
    • Sterbeurkunde des Ehemannes oder des Eingetragenen Partners
  • Wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt nicht verheiratet waren und die österreichische Staatsbürgerschaft durch Abstammung nach dem Vater erworben wurde, zusätzlich:
    • Vaterschaftsanerkenntnis
      Das ist nur möglich, wenn das Kind am oder nach dem 1. August 2013 geboren wurde und die Vaterschaft vor der Geburt bzw. innerhalb von 8 Wochen nach der Geburt anerkannt wurde.
    • Gerichtliche Feststellung der Vaterschaft
      Das ist nur möglich, wenn das Kind am oder nach dem 1. August 2013 geboren wurde und die Vaterschaft innerhalb von 8 Wochen nach der Geburt gerichtlich festgestellt wurde.
  • Wenn zwischen den Eltern eine Eingetragene Partnerschaft besteht oder zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes bestanden hat, zusätzlich:
    • Urkunde über die Eingetragene Partnerschaft
      und
    • Urkunde über die Auflösung der Eingetragenen Partnerschaft
      oder
    • Sterbeurkunde der Eingetragenen Partnerin oder des Eingetragenen Partners

Für alle Unterlagen gilt:

Sämtliche Unterlagen sind im Original vorzulegen. Das gilt auch für übersetzte Urkunden.

Wenn Ihre Unterlagen in einer anderen Sprache als Deutsch sind, benötigen Sie auch eine deutsche Übersetzung. Diese Übersetzung muss von einer gerichtlich beeideten Dolmetscherin oder einem gerichtlich beeideten Dolmetscher vorgenommen worden sein.

Internationale Dokumente müssen nicht übersetzt werden.

Viele ausländische Originaldokumente müssen entweder mit einer diplomatischen Beglaubigung oder mit einer Apostille versehen werden. Beides bestätigt, dass Ihre Dokumente echt sind.

Unterlagen für die Abholung eines Staatsbürgerschaftsnachweises:

Sie holen Ihren eigenen Staatsbürgerschaftsnachweis ab:

  • Amtlicher Lichtbildausweis

Sie holen den Staatsbürgerschaftsnachweis für eine andere Person ab oder eine andere Person holt Ihren Staatsbürgerschaftsnachweis ab:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
    und
  • Vollmacht von der Person, für die der Staatsbürgerschaftsnachweis abgeholt wird
    oder
  • bei minderjährigen Kindern: Vollmacht der gesetzlichen Vertretung und/oder rechtsgültiger Obsorgebeschluss
    oder
  • Nachweis der Erwachsenenvertretung, früher Sachwalterschaft

Kosten und Zahlung

Ausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises:40,59 Euro.

Die Erstausstellung eines Staatsbürgerschaftsnachweises für Neugeborene bis zum 2. Lebensjahr ist kostenfrei, sofern die österreichische Staatsbürgerschaft nicht durch Verleihung erworben wurde.

In diesen Angaben nicht enthalten sind zusätzliche Kosten, zum Beispiel für eventuelle Beilagen, die erstmalige Vorlage von ausländischen Personenstandsurkunden im Inland, eine Übersetzung und Beglaubigung von Dokumenten.

Es können auch Folgekosten entstehen, zum Beispiel für einen Reisepass.

Sie können bar, mit Bankomatkarte oder Kreditkarte (VISA, Mastercard, Diners, JCB) bezahlen.

Wenn Ihr Wohnsitz im Ausland ist, informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Österreichischen Botschaft oder beim Österreichischen Generalkonsulat, über die dort anfallenden Kosten und Zahlungsmöglichkeiten.

Die Verrechnung erfolgt über die Abteilung Rechnungs- und Abgabenwesen - Buchhaltungsabteilung 40.

Zusätzliche Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Einwanderung und Staatsbürgerschaft
Kontaktformular