Das Wiener Radwegnetz

Bodenmarkierung zur Kennzeichnung einer Radfahranlage

Die Wienerinnen und Wiener benutzen immer öfter das Fahrrad. Der Wandel vom Freizeit- und Sportgerät zum täglichen Verkehrsmittel vollzieht sich in beeindruckendem Tempo. Die Stadt investiert viel, um der Wiener Bevölkerung hochwertige Radwege zur Verfügung zu stellen. Hatte Anfang der 1990er-Jahre das Radwegnetz in Wien 190 Kilometer, so konnten 2013 bereits 1.246 Kilometer gezählt werden.

Ziel der Stadt Wien ist es, den Anteil des Radverkehrs am gesamten Verkehrsaufkommen von derzeit fünf Prozent auf zehn Prozent bis 2015 zu erhöhen. Zu diesem Zweck setzt die Stadt auf Bewusstseinsbildung und den Ausbau des Radwegnetzes. Auf einzelnen Strecken erreicht der Radverkehrsanteil bereits 20 Prozent, wie beispielsweise in der Inneren Mariahilfer Straße vor der Neuorganisation.


Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular