Wasserqualität von Naturbadeplätzen

Die jeweils drei Untersuchungen der Naturbadeplätze in der Badesaison 2015 werden im Juni, Juli und August erfolgen.

Die Naturbadeplätze an kleineren Gewässern, das sind jene beim Schilfweg, Biberhaufenweg, die Stadler Furt, Dechantlacke, Panozzalacke und Donau-Oder Kanal, die sich in Verwaltung der Abteilung Forstamt und Landwirtschadftsbetrieb der Stadt Wien (MA 49), Schillerwasser, Alte Naufahrt und Badeteich Süßenbrunn, die sich in Verwaltung der Abteilung Wiener Gewässer (MA 45) sowie der Teich Hirschstetten, der sich in Verwaltung der Abteilung Wiener Stadtgärten (MA 42) befinden, werden dreimal pro Badesaison untersucht. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden umgehend nach Abschluss der Analysen auf dieser Seite veröffentlicht.

Naturbadeplatz

erste Untersuchung

Badewasser-qualität

E. coli
Anzahl/100 ml

Entero-kokken
Anzahl/100 ml

Tempe-
ratur°C

Sicht-
tiefe
m

beim Schilfweg

Juni 2015

beim Biberhaufenweg

Juni 2015

Stadler Furt

Juni 2015

Dechantlacke

Juni 2015

Panozzalacke

Juni 2015

Donau-Oder-Kanal Becken II

Juni 2015

Donau-Oder-Kanal Becken III

Juni 2015

Schillerwasser

Juni 2015

Alte Naufahrt

Juni 2015

Badeteich Süßenbrunn

Juni 2015

Teich Hirschstetten

Juni 2015

Datenquelle: MA 39, Labors für Umweltmedizin

Beurteilung

  • Einhaltung der Richtwerte: ausgezeichnete Badewasserqualität (grünes Icon im Stadtplan)
  • Einhaltung der Grenzwerte: gute Badewasserqualität (grünes Icon im Stadtplan)
  • Überschreitung der Grenzwerte: mangelhafte Badewasserqualität (rotes Icon im Stadtplan)
  • außerhalb des Untersuchungszeitraumes: keine Beurteilung (graues Icon im Stadtplan)

Kontakt

Anregungen, Bemerkungen und Beschwerden können an die MA 39 per E-Mail: wienerbadegewaesser@ma39.wien.gv.at gerichtet werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien (Magistratsabteilung 39)
Kontaktformular