Werbeanlagen am Dach - Architektonische Begutachtung

Allgemeine Informationen

Alle Änderungen des äußeren Erscheinungsbildes werden von der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) hinsichtlich der gestalterischen Einfügung in das örtliche Stadtbild überprüft. Für die Erteilung einer Bewilligung wird diese architektonische Begutachtung in Form einer Stellungnahme oder eines Gutachtens an die zuständige Behörde - Baupolizei Gruppe BB - Bauvorhaben besonderer Art (MA 37) oder die Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46) weitergeleitet.

Voraussetzungen

Ziele aus stadtgestalterischer Sicht

  • Werbeanlagen sollen grundsätzlich nicht auf ausgebauten Dächern, sowie auf Dächern mit Gaupen oder ähnlichem montiert werden.
  • Werbeanlagen am Dach sollten nur auf ausgewählten Plätzen montiert werden (z. B. Westbahnhof, Karlsplatz)
  • Es sind nur Einzelbuchstaben oder freistehende Werbesignets zulässig.
  • Es sind nur einzeilige Werbeanlagen zulässig.
  • Geschlossene Werbeflächen sind untersagt, da sie das Dach großflächig abdecken.
  • Eine maßstäbliche Entsprechung zum Dachkörper und zur darunter liegenden Fassade muss gegeben sein.
  • Die Oberkante der Werbeanlage soll den Dachfirst nicht überragen.
  • Besonders im innerstädtischen Bereich und in Schutzzonen muss auf die maßstäbliche Einfügung geachtet werden.

Fristen und Termine

Projekte können laufend eingebracht werden.

Zuständige Stelle

Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)
12., Niederhofstraße 21-23
Telefon: +43 1 81114-88915, -88916, -88917
Fax: +43 1 81114-99-88910
E-Mail: post@ma19.wien.gv.at

Kontakt
Dezernat Architektonische Begutachtung

Parteienverkehr: Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12.30 Uhr
Am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12.) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 11.30 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen
Amtsstunden: Montag bis Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr
Am Karfreitag, am Heiligen Abend (24.12.) und zu Silvester (31.12.) von 8 bis 12 Uhr; an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Erteilung der Baubewilligung:

Verfahrensablauf

Die Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) übermittelt ihre Stellungnahme oder ihr Gutachten im Bewilligungsverfahren an die für die Bewilligung zuständige Behörde.

Der Bescheid wird von der Baupolizei Gruppe BB - Bauvorhaben besonderer Art (MA 37) oder von der Abteilung für Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46) erstellt.

Erforderliche Unterlagen

  • Baupläne (Checkliste für Einreichpläne)
  • Foto(s) der Dachlandschaft und Fassaden zur Darstellung des aktuellen Bestandes mit unmittelbaren Umgebungsgebänden
  • In Schutzzonen: Belegexemplar für das Archiv der Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung (MA 19)

Kosten und Zahlung

Die architektonische Begutachtung ist gebührenfrei.

Im Zuge des Bewilligungsverfahrens werden anfallende Gebührenkosten durch die dafür zuständige Behörde eingehoben.

Erledigungsdauer

Die Dauer der Erledigung richtet sich danach, ob alle Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht wurden.

Zusätzliche Informationen

Rechtliche Grundlage: Bauordnung für Wien (BO): § 85 Äußere Gestaltung von Bauwerken (Abs. 1)

Homepage: Architektur und Stadtgestaltung

Verantwortlich für diese Seite:
Architektur und Stadtgestaltung (Magistratsabteilung 19)
Kontaktformular