Wasserkraftwerk Schafberg in Probebetrieb

Das Trinkwasserkraftwerk in der Schieberkammer des Wasserbehälters Schafberg befindet sich im Probebetrieb.

Zwei Mitarbeiter der Abteilung Wiener Wasser in der Schieberkammer Schafberg
Aussenansicht des Wasserbehälters Schafberg

In der Schieberkammer des Wasserbehälters Schafberg wurde die bestehende Verrohrung adaptiert. Zwei verkehrt laufende Kreiselpumpen - nach dem Prinzip Pumpen als Turbinen - mit Drehstrommotoren für eine elektrische Erzeugungsleistung von 100 Kilowatt wurden verbaut. Damit die Versorgungssicherheit für den Behälter auch bei einem Stromausfall gegeben ist, wurde eine Umgehungsleitung mit einem Ringkolbenventil geschaffen.

100 Kilowatt Leistung

Mit der erzeugten elektrischen Leistung von bis zu 100 Kilowatt könnten 100 Haushalte mit Strom versorgt werden. Die erzeugte elektrische Energie wird vor allem für den Eigenbedarf des Hebewerkes Schafberg verwendet. Die überschüssige Energie wird als Ökostrom in das Leitungsnetz der Wiener Netze eingespeist.

Die Planungen für das Trinkwasserkraftwerk Schafberg basieren auf den Erkenntnissen der Kraftwerkstudie 2012 und den Erfahrungen aus dem Betrieb des Wasserkraftwerkes Wienerberg, das 2014 in Betrieb genommen wurde.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Wasser (Magistratsabteilung 31)
Kontaktformular