Zahlen und Fakten zur Wasserversorgung

Der Umfang der Wasserversorgungs-Einrichtungen in Wien ist beachtlich. Das Niveau wird durch laufende Investitionen in die Infrastruktur des Wasserversorgungssystems gehalten und ausgebaut.

Die Abteilung Wiener Wasser (MA 31) betreut:

  • 330 Kilometer Hochquellenleitungen bis Wien
  • 3.000 Kilometer Rohrnetz in Wien
  • 12.500 Hydranten
  • 102.900 Hausanschlüsse und 103.000 Wasserzähler
  • Rund 300 Trinkbrunnen entlang von Straßen und Gehsteigen
  • 55 Monumental- und Denkmalbrunnen
  • 130 Aquädukte
  • 70 Wasser- und Quellfassungen in den Quellgebieten
  • 29 Wasserfassungen in und um Wien auf der Donauinsel sowie in der Lobau, Nußdorf, Moosbrunn und der Pragerstraße
  • 675 Quadratkilometer Wasserschongebiet im Quellengebiet, davon 335 Quadratkilometer Eigengrund. Diese Fläche entspricht fast der Fläche von Wien mit 415 Quadratkilometern. Der Eigengrund wird vom Forst- und Landwirtschaftsbetrieb (MA 49) bewirtschaftet.
  • 82 Kilometer Gebirgsstollen an den beiden Hochquellenleitungen
  • 16 E-Kraftwerke in den Quellgebieten und in Wien. Die gesamte Stromproduktion beträgt 65 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.
  • 19 Talquerungen - Düker - mit einer Länge zwischen 90 und 1.600 Metern
  • 31 Wasserbehälter, davon 29 in Wien, 1 in Neusiedl am Steinfeld und 1 in Moosbrunn. Das Gesamtvolumen der Wasserbehälter beträgt 1,6 Millionen Kubikmeter
  • 26 Pumpwerke

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Wasser
Kontaktformular