Neues Museum - Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn

Zum 125-jährigen Bestehen der I. Hochquellenleitung wurde 1998 ein neues Museumsgebäude gebaut.

Außenansicht Neues Museum

Das Neue Museum ist mit einem Multimediaraum ausgestattet. Dort werden Vorträge zu Aspekten der Wasserversorgung gezeigt. Zudem beinhaltet er Themen wie Quellschutz und den Betrieb der I. Hochquellenleitung.


Raum A: Multimediales Erlebnis

BesucherInnen bei einem Vortrag im Multimediaraum

Dieser multimedial ausgestattete Raum bietet viele Möglichkeiten, um Vorträge zu verschiedenen Themen der Wasserversorgung mit bewegten Bildern zu unterstützen. Im Rahmen einer Führung können unterschiedliche Filme präsentiert werden. Das Angebot reicht von der Geschichte der I. Hochquellenleitung über das Thema Quellschutz bis hin zu einem Gesamtüberblick über die Wasserversorgung der Stadt Wien.


Raum B: Trinkwasserkraftwerke und Wiener Rohrnetz

Blaue Spiralturbinen mit Generatoren

Fotos und Skizzen zeigen die entlang der I. Hochquellenleitung errichteten Trinkwasserkraftwerke. Im angrenzenden Freibereich geben Spiralturbinen mit Generatoren einen Einblick, wie dort sauberer Strom produziert wird. Besucherinnen und Besucher können hier außerdem das Kunststoff-Modell des mehr als 3.000 Kilometer langen Wiener Wasserrohrnetzes studieren. Die einzelnen Druckzonen, die durch die terrassenartige Lage der Stadt bedingt sind, sind gut erkennbar.


Raum C: Museumsshop

Vitrine mit Waren

Im Museumsshop haben Sie die Möglichkeit, Bücher, Gläser und Karaffen, Soulbottles und viele weitere schöne Andenken zu erwerben.


Bestellservice

Im Broschürenbestellservice können Sie den Folder des Museums Kaiserbrunn und die Wanderkarte für den 1. Wiener Wasserwanderweg bequem von zu Hause aus bestellen oder herunterladen.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Wasser
Kontaktformular