Lehrberuf Labortechnik - Hauptmodul Chemie

Ausbildungsdetails

Dauer der Lehrzeit

Dreieinhalb Jahre

Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung umfasst verpflichtend eine zweijährige Ausbildung im Grundmodul Labortechnik und eine eineinhalbjährige Ausbildung im Modul Chemie.

Grundmodul und Hauptmodul Chemie

  • Lesen und Anwenden von technischen Unterlagen wie zum Beispiel von Analysevorschriften, Rezepturen, Verfahrensanweisungen, Spezifikationen oder Diagrammen sowie Anfertigen einfacher Versuchsskizzen
  • Handhaben, Instandhalten und Instandsetzen der zu verwendenden Laborgeräte, Laborapparate und Laboreinrichtungen sowie Handhaben der in Laboratorien eingesetzten Chemikalien unter Anwendung der Sicherheitsdatenblätter und den daraus abzuleitenden Maßnahmen und Verhaltensweisen
  • Durchführen von betriebsspezifischen Probenahmen inklusive Probenvor- und -aufbereitung sowie von Trennverfahren für Flüssig-Feststoffgemische
  • Durchführen von Reinigungs- und Aufkonzentrierungsverfahren wie Destillieren, Extrahieren, Verdampfen, Kristallisieren, Ad- und Absorbieren
  • Bestimmen von physikalischen Größen und von Stoffkonstanten wie zum Beispiel Temperatur, Dichte, pH-Wert, Viskosität, Brechzahl, Flammpunkt, Schmelzpunkt und Leitfähigkeit
  • Anwenden maßanalytischer und gravimetrischer Methoden
  • Anwenden instrumenteller und elektroanalytischer Methoden wie zum Beispiel Fotometrie, Chromatographie, Potentiometrie oder Konduktometrie
  • Protokollieren und grafisches Auswerten von Arbeitsergebnissen sowie deren Dokumentation auch unter Anwendung der betriebsspezifischen EDV und Methoden der Statistik
  • Ausführen der Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Normen, Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltstandards

Berufsschule

Die Berufsschule wird an einem Tag pro Woche besucht.

Ausbildungsstellen

Verantwortlich für diese Seite:
Lehrlingsmanagement
Kontaktformular