Unfalldatenbank der MA 46

Wiener-Unfall-Analyse-System - Screenshot

Das Wiener-Unfall-Analyse-System, das auf die Unfalldatenbank zurückgreift, weist wesentliche Angaben zum Unfallhergang aus.

Die Unfalldatenbank der Abteilung Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (MA 46) ist die Basis für eine systematische örtliche Unfallforschung. In der Wiener Unfalldatenbank sind alle Unfälle mit Personenschaden gespeichert. Grundlage dafür ist eine codierte Straßenkarte Wiens, die es ermöglicht, jeden Unfall einer bestimmten Straßenstelle exakt zuzuordnen.


Effizientes Unfall-Analyse-System

Mit dem Wiener-Unfall-Analyse-System, das auf die Unfalldatenbank zurückgreift, können Verknüpfungen der Daten vorgenommen werden. Damit werden Aussagen über die Entwicklung der Unfälle bei unterschiedlichen Verkehrsteilnehmergruppen, Angaben über die Unfallbilanzen der einzelnen Bezirke oder das Auffinden von Unfallhäufungsstellen möglich.

Die Unfalldatenbank beinhaltet unter anderem wesentliche Angaben zum Unfallhergang:

  • Fahrt- und Bewegungsrichtung der Unfallbeteiligten
  • Unfalltyp
  • Datum und Uhrzeit des Unfalls
  • Fahrbahnzustand
  • Unfallumstände
  • Beteiligungsart (Art des Fahrzeuges beziehungsweise der Verkehrsteilnahme)
  • Grad der Verletzung
Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular