Verkehrssicherheit - Bauliche Maßnahmen

Gezielt eingesetzte bauliche Maßnahmen sind die effizientesten und nachhaltigsten Mittel zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Sie garantieren die notwendige Reduktion der Geschwindigkeit und verbessern die Sichtbedingungen für und auf die einzelnen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Fußgängerinnen und Fußgängern wird ein sicheres Queren der Fahrbahn ermöglicht. Die Aufmerksamkeit der Straßenbenutzerinnen und Straßenbenutzer wird im Allgemeinen aktiviert. Bei entsprechender städtebaulicher Integration erhöhen bauliche Maßnahmen die Aufenthaltsqualität im Straßenraum.

Gehsteigvorziehungen

Gehsteigvorziehung

Bei einer Gehsteigvorziehung wird der Gehsteig in die Fahrbahn hinein verlängert. Die Sichtbedingungen für Fußgängerinnen und Fußgänger und den benachrangten Fahrzeugverkehr werden dadurch verbessert. Darüber hinaus verkürzt sich der Weg über die Straße.


Fahrbahnteiler

Fahrbahnteiler

Fahrbahnteiler dienen der Geschwindigkeitsreduktion und der Erhöhung der Verkehrssicherheit für querende Fußgängerinnen und Fußgänger. Sie sind weithin sichtbar und aktivieren alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zu mehr Aufmerksamkeit. Inseln in der Fahrbahnmitte erleichtern die Überquerbarkeit der Fahrbahn durch Reduktion des erforderlichen Sichtraumes für Fußgänger und reduzieren die mittleren Wartezeiten der Zu-Fuß-Gehenden.


Fahrbahnanhebungen

Kreuzung mit angehobener Fahrbahn

Fahrbahnanhebungen sorgen für eine effiziente Reduktion der Geschwindigkeit und erhöhen die Bereitschaft des motorisierten Individualverkehrs anzuhalten. Diese bauliche Maßnahme - auch Fahrbahnaufdoppelung genannt - trägt zu einer Verbesserung der Sichtbedingungen und Sensibilisierung der Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker bei.

Aufpflasterungen - eine weitere bauliche Maßnahme zur Reduktion der Geschwindigkeit - sind lokale Anhebungen des Fahrbahnniveaus. Sie können in verschiedenen Varianten eingesetzt werden: als durchgezogene Gehsteige im Knotenpunktbereich oder im Verlauf von Fußgängerrouten, als Aufpflasterung des gesamten Knotens oder als Aufpflasterung bei Straßeneinmündungen.

Verantwortlich für diese Seite:
Verkehrsorganisation und technische Verkehrsangelegenheiten (Magistratsabteilung 46)
Kontaktformular