Holzbrücken in Wien

Himmelsteichstegs nach dem Umbau

Der 2009 renovierte Himmelssteg

Holz ist ein natürlicher Baustoff, der viele Vorteile bietet und eine lange Tradition besitzt. Meistens sind Holzbrücken als Verbindungen für Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radverkehr konzipiert. Sie können aber auch größere Gewichte tragen.

Vorteile von Holzbrücken sind die Nachhaltigkeit sowie die Leistungsfähigkeit und Gestaltungsvielfalt des Baustoffes. Auch trägt Holz durch die Speicherung von Kohlendioxid zum aktiven Klimaschutz bei.


Beispiele in Wien

Auch für die Abteilung Brückenbau und Grundbau (MA 29) ist Holz als Baustoff für Brücken eine Herausforderung, die sehr gut gemeistert wurde. Ungefähr zehn Prozent der Wiener Brücken sind aus Holz gefertigt oder haben einen sehr hohen Holzanteil. Viele Beispiele zeugen davon, dass dieser Werkstoff oft bei der Planung und Umsetzung ausgewählt wurde:

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Brückenbau und Grundbau (Magistratsabteilung 29)
Kontaktformular