Parkanlage Kirschenallee

Ein Schotterweg mit Kirschbäumen links und rechts, dahinter eine weite Wiese mit einer Wohnsiedlung

Beschreibung

Mit dem Ausbau dieser nicht mehr bewirtschafteten Ackerfläche wurde der Grünzug entlang der Eßlinger Kirschenallee zur Lobau 1999 geschlossen.

Die Ausstattung mit rustikalen Tisch-Bank-Kombinationen ist dem forstlichen Charakter des Lobauvorlandes angepasst. Auch mit der Bepflanzung wurde ein Übergang von heimischen, in der Lobau wild wachsenden, zu dekorativen Parkpflanzen geschaffen. Die lückenhafte Kirschenallee wurde mit Spätblühenden Traubenkirschen (Prunus serotina) geschlossen. Die benachbarten Forstflächen werden vom Forst- und Landwirtschaftsbetrieb (MA 49) betreut.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular