Esterhazypark

Vogelperspektive vom Spielplatz

Beschreibung

Der rund 10.400 Quadratmeter große Esterhazypark geht seiner Entstehung nach auf das späte 18. Jahrhundert zurück, worauf die zum Großteil noch bestehende Kastanienallee verweist.

Durch Errichtung eines Flakturmes während des Zweiten Weltkrieges erfuhr das Areal eine nachhaltige Beeinträchtigung. Der Park ist seither in zwei voneinander, auch visuell stark getrennte Bereiche geteilt.

Die Neugestaltung des Esterhazyparks durch das Wiener Planungsbüro Auböck+Karasz in den Jahren 2001 und 2002 bedeutete eine Öffnung der Anlage zu den benachbarten Stadtquartieren und machte den Park durchlässiger. Sie brachte eine strukturelle und funktionale Verbesserung des Areals mit sich. Die versiegelten Flächen wurden verringert und die Pflanzflächen erhöht.

Bitte beachten Sie das Hundeverbot im Esterhazypark und führen Sie Ihren Hund in die Hundezone.

Für Kinder

Im eingezäunten Spielbereich stehen den Kindern folgende Spielmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Mehrturmanlage "Burg Esterhazy" mit Rutsche
  • Sandmulden mit Sandspielzeug und Spielschiff
  • Verschiedene Schaukeln, auch für Kleinkinder
  • Kriechtunnel

Im offenen Spielbereich stehen den Kindern folgende Spielmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Kleine Hangrutsche
  • Dreifachreck
  • Doppelschaukel
  • Seilpyramide (ab fünf Jahren)
  • Große Drehscheibe (ab acht Jahren)

Spaß und Abkühlung bietet außerdem ein eigener Wasserspielplatz. Verschiedene Elemente, zum Beispiel ein über einen Hügel führender Wasserlauf, der mit großen natürlichen Flusssteinen ausgelegt ist, und eine Sand-Matsch-Zone mit zwei Matsch-Tischen laden zum Spielen und Entdecken ein.

Für Jugendliche

  • Tischtennistisch
  • Ballspielkäfig mit Streetball-Anlage
  • Kleiner Skateplatz mit Fun Ramp

Sehenswertes

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular