Druk-Yul-Park

Bhutan Kulturdenkmal

Der Druk-Yul-Park ist eine kleine spitz-dreieckige Parkanlage in Mauer. Der Parkname Druk Yul (Land des Donnerdrachens) nimmt Bezug auf das Himalaya-Königreich Bhutan.

"Streben nach Glück" ist Bhutans weltweit einzigartiger Regierungsauftrag: Dort wird nicht nur auf materielle Entlohnung Wert gelegt, sondern auf individuelle Entwicklung, auf Unverletzlichkeit des Lebens, auf Mitgefühl für andere, auf Ehrfurcht vor der Natur, auf soziale Harmonie und Kompromissbereitschaft.

Stupa und Mani-Mauer

quadratische "Stupa"

2010 wurde auf Initiative der Österreichisch-Bhutanischen-Gesellschaft eine quadratische Stupa, in Bhutan auch als "Chörten" bezeichnet, im Druk-Yul-Park ergänzt.

2012 wurde von Schülerinnen und Schülern der HTL-Mödling zusätzlich die Mani-Mauer errichtet. An der Verwirklichung der mit Glückssymbolen bestückten Mani-Mauer haben sich die Freundschaftsgesellschaften mit Indien, Japan, Kambodscha, der Mongolei, Burma, Nepal, Sri Lanka und Thailand beteiligt.

Beide Kulturdenkmäler mögen den Menschen der Umgebung Glück, Freiheit, Gesundheit und Frieden bringen.

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Stadtgärten (Magistratsabteilung 42)
Kontaktformular