Zentrale Problemstoffsammlung in Wien (Z-Prosa)

Halle der Zentralen Problemstoffsammlung

Die Zentrale Problemstoff-Sammelstelle (Z-Prosa) dient als Lager- und Umschlagplatz für Problemstoffe und gefährliche Abfälle aus gewerblichen Anlieferungen.

Problemstoffe gelangen nach ihrer Sammlung auf den Mistplätzen und bei den Problemstoffsammelstellen zur Z-Prosa. Gefährliche Abfälle vom Gewerbe werden direkt angeliefert.


Verwertbare Stoffe gelangen genauso hierher, wie Stoffe, die einer speziellen Behandlung zugeführt werden müssen. Bei den verwertbaren Stoffen handelt es sich um:

  • Speiseöle
  • Bleiakkumulatoren
  • Tonercartridges
  • CDs und ähnliches
  • XPS-Platten (keine "Kugerl" zu sehen), zum Beispiel Rosa, Grün, Blau, selten Weiß

Für eine spezielle Behandlung vorgesehen sind:

  • Leuchtstofflampen
  • Quecksilberhaltige Abfälle
  • Batterien
  • Säuren
  • Laugen und andere Chemikalien

In der Z-Prosa werden die Stoffe zwischengelagert, erforderlichenfalls nachsortiert, in transportfähige Mengen verpackt und an die befugten Verwertungs- und Entsorgungsbetriebe weitergegeben. Jährlich werden fast 1.000 Tonnen an Abfällen in der Z-Prosa übernommen.

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular