Projekt LIFE DICCA - Gutes Klima für die Donauinsel

English VersionAbteilung Wiener Gewässer (MA 45)

Jugendlicher mit Insekten-Fanghilfe

Tag der Artenvielfalt auf der Donauinsel

Am 3. September 2022 können Sie am Tag der Artenvielfalt bei kostenlosen Führungen und Info-Ständen die Tier- und Pflanzenwelt der Donauinsel kennenlernen. mehr

Schafe

Schafe auf der Donauinsel

Seit Mitte Mai 2022 sind wieder 70 Schafe im Norden der Donauinsel als umweltschonende Rasenmäher im Einsatz. mehr

Hand hält Smartphone mit Aufschrift "Sehenswertes auf der Donauinsel" auf dem Bildschirm

Donauinsel entdecken mit Audioguide

Mit der kostenlosen App "Hearonymus" können Sie mit dem Audioguide "Sehenswertes auf der Donauinsel" in einem Rundgang Spannendes über die Insel erfahren. mehr

Grüne Donauinsel neben Wiener Skyline

Uferbuchten für mehr Lebensräume revitalisiert

Auf einer Strecke von 3,3 Kilometern wurden Uferbuchten auf der Donauinsel ausgebaggert, um neue Lebensräume für Fische und Amphibien zu schaffen. mehr

Naturbelassener Garten mit hohem Gras

Klima-Gärten auf der Donauinsel

3 sogenannte phänologische Gärten wurden im April 2021 mit heimischen Baum- und Straucharten auf der Donauinsel errichtet. Jetzt Pflanzen beobachten und mithelfen! mehr

Cover des Bildbandes Donauinsel mit 2 Reihern

Neuer Bildband "Donauinsel"

Die Fotograf*innen von Wiener Wildnis zeigen im neuen Bildband die Vielfalt der Tiere und Pflanzen auf der Donauinsel. mehr

Imker nimmt Honigwaben aus dem Bienenstock heraus

50 Bio-Bienenstöcke auf der Donauinsel

Seit 2020 gibt es auf der Donauinsel Honigbienen. Aktuell werden 50 Bienenstöcke von einen Bio-Imker betreut. mehr

Pinke Blume auf einer Wiese

Natur-Beobachter*innen gesucht

Helfen Sie mit und laden Sie Ihre Beobachtungen von Tieren und Pflanzen mit Fotos im "Naturkalender ZAMG" hoch. mehr


Weiterführende Informationen

Logo des LIFE+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Das Projekt wird aus Mitteln des LIFE-Programmes der Europäischen Union gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular