Projektziele und Maßnahmen - LIFE DICCA

Ziele

Grafik: 70 Schafe, 5 Klima-Messstationen, 5 Holz-Pergolen, 1 Million Bienen, 1 neue Aussichtsplattform, 2 neue Teich-Biotope, 3 Klimagärten, 2 Winderäder, 25 neue Wildobst-Bäume, 30 neue Obstbäume

Übergeordnetes Ziel des EU-Projekts LIFE DICCA ist es, am Beispiel der Donauinsel eine Anpassungsstrategie an den Klimawandel für innerstädtische Ökosysteme zu entwickeln. Diese soll auch für andere Ökosysteme Wiens sowie für andere europäische Städte erfolgreich anwendbar sein.


Das übergeordnete Ziel soll durch mehrere Hauptziele erreicht werden:

  • Erreichung von Klimazielen durch Klimawandel-Anpassung in den Bereichen Bewirtschaftung, Pflege und Erhalt von großstädtischen Ökosystemen
  • Entwicklung einer Anpassungsstrategie an den Klimawandel für die Donauinsel im Bereich Ökosysteme/Biodiversität
  • Steigerung der Resistenz/Resilienz von Ökosystemen auf der Donauinsel gegenüber dem Klimawandel
  • Verbesserung von Schutz und Erhalt der Biodiversität sowie der ökologischen Trittsteinwirkung in Bereichen intensiver Nutzung durch Nutzerlenkung, Neuschaffung und Revitalisierung von Ökosystemen
  • Übertragbarkeit dieser Anpassungsstrategie für ganz Wien und andere Großstädte durch gezielte Verbreitung
  • Erhöhung des Bewusstseins durch bewusstseinsbildende Maßnahmen in den Bereichen Klima, Ökosysteme und Biodiversität

Maßnahmen

Mit diesen Maßnahmen sollen die Ziele erreicht werden:

Pflege und Erhaltung

Gewässer und Nutzung

Bewusstseinsbildung


Logo des LIFE+ Programms der Europäischen Union: Das Wort "Life" in gelber Schrift, umringt von gelben Sternen

Die Projekte LIFE DICCA und LIFE EnCAM werden aus Mitteln des LIFE-Programms der Europäischen Union gefördert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular