Das sollten Sie "zusammenbringen" - Voraussetzungen für die Aufnahme von Pflegekindern

Eine Frau liest zwei Kleinkindern aus einem Buch vor.

Nicht jeder Mensch ist als Pflegemama oder Pflegepapa geeignet. Wer Pflegekinder aufnehmen möchte, muss eine Reihe von persönlichen Fähigkeiten mitbringen.

Die besten Voraussetzungen, damit ein Pflegekind zu Ihnen kommt, haben Sie, wenn Sie folgende Punkte erfüllen:


  • Sie haben Erfahrung in der Erziehung und Betreuung von Kindern.
  • Sie können sich vorstellen, ein Kind zu begleiten, das für eine gelungene Entwicklung mehr Zeit und Unterstützung braucht.
  • Ihre Lebensweise und Ihr Haushalt sind auf Kinder eingestellt.
  • Sie sind frei von Lebenskrisen, finanziellen Sorgen oder sonstigen Problemen.
  • Sie sind krisenfest und belastbar.
  • Sie können Auseinandersetzungen und Meinungsverschiedenheiten gut lösen.
  • Die Aufnahme eines Pflegekindes ist von allen im Haushalt lebenden Familienmitgliedern gewünscht.
  • In ihrer Familie herrscht ein harmonisches, warmherziges, kindgerechtes und verständnisvolles Familienklima.
  • Sie stehen dem Kontaktrecht des Pflegekindes zu seiner leiblichen Familie positiv gegenüber.
  • Sie könnten es auch verkraften, ein Kind bei seiner Rückkehr in die leibliche Familie zu begleiten.
  • Sie sind bereit, eng mit den Sozialarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe zusammenzuarbeiten.

Wenn viele dieser Voraussetzungen auf Sie zutreffen, nehmen Sie Kontakt mit dem Referat für Adoptiv- und Pflegekinder auf und melden sich als Pflegemama oder Pflegepapa.

Wenn noch Fragen offen sind, helfen Ihnen die Sozialarbeiter*innen gerne, die letzten Punkte auf dem Weg zum Pflegekind zu klären.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Kinder- und Jugendhilfe
Kontaktformular