Krisenpflegeeltern - Schnelle Hilfe für Kinder

Krisenpflegeeltern kümmern sich kurzfristig und zeitlich begrenzt um gefährdete Kinder.

Kleines Mädchen im Arm einer Frau

Manchmal wird eine Familie aus der Bahn geworfen. Dann muss ein Baby oder auch ein älteres Kind innerhalb weniger Stunden liebevolle Aufnahme finden.

Diese Aufgabe übernehmen Krisenpflegeeltern. Sie bieten den Kindern sofortigen Schutz vor Gewalt und sind stabile, konstante Betreuungspersonen, die rund um die Uhr für die Kinder da sind und ihre Bedürfnisse wahrnehmen.

Krisenpflegekinder brauchen besonders viel Einfühlungsvermögen, Zeit und Toleranz für eventuell schwieriges Verhalten und ein hohes Maß an Feinfühligkeit für den Kontakt mit den Angehörigen.

Anforderungen an Krisenpflegeeltern

Video: Krisenkinder in Not

Krisenpflegeeltern übernehmen für einen kurzen, befristeten Zeitraum die Elternschaft für ein Kind. Sie sind Expertinnen und Experten im Umgang mit Kindern und geben in schwierigen Situationen Halt und Betreuung. Und sie können sich immer wieder verabschieden, wenn die Kinder nach einigen Wochen zu ihren leiblichen Eltern zurückkehren oder in eine andere Pflegefamilie aufgenommen werden.


Kosten sind gedeckt

Als Krisenpflegeeltern erhalten Sie eine monatliche Aufwandsentschädigung. Dieses Pflegekindergeld deckt die mit der Pflege und Erziehung verbundenen Kosten ab.

Wiener Krisenpflegeeltern können auf Wunsch beim Verein Eltern für Kinder Österreich angestellt werden. Es gibt zwei Anstellungsmodelle:

  • Modell 1:
    • Monatliches Einkommen knapp über der Geringfügigkeitsgrenze, das Pensions-, Kranken-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung beinhaltet
    • Verpflichtende Fortbildung "Gruppensupervision und Dokumentation" (5 Stunden pro Woche)
  • Modell 2:
    • Monatliches Bruttoeinkommen von circa 1.350 Euro, das Pensions-, Kranken-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung beinhaltet.
    • Bereitschaft zur Versorgung von zwei Kindern gleichzeitig
    • Bereitschaft auch zur Aufnahme von älteren Kindern
    • Verpflichtende Fortbildung "Gruppensupervision und Dokumentation" (12 Stunden pro Woche)
    • Verpflichtende Erreichbarkeit nach einem Dienstplan
    • Hauptwohnsitz in Wien

Informationen und Unterstützung erhalten Krisenpflegeeltern vom Referat für Adoptiv- und Pflegekinder (RAP).

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Kinder- und Jugendhilfe
Kontaktformular