Beirat zur Errichtung von Gedenk- und Erinnerungszeichen (Freiplastiken und Gedenktafeln)

Der Beirat zur Errichtung von Gedenk- und Erinnerungszeichen (Freiplastiken und Gedenktafeln) begutachtet die geplanten Denkmal-Errichtungen und gibt Empfehlungen an die zuständigen Dienststellen der Stadt Wien und die politisch Verantwortlichen.

Wesentliche Punkte der Begutachtung:

  • Historische oder (erinnerungs-)politische Beweggründe
  • Künstlerische Umsetzung der geplanten Denkmal-Errichtung

Der Beirat setzt sich aus 5 fachkundigen Mitgliedern aus den Bereichen Kunst, Architektur, Landschaftsplanung und Geschichte zusammen. Den Mitgliedern stehen externe Expertinnen und Experten sowie Fachleute aus Dienststellen der Stadt Wien zur Seite. Diese sind allerdings nicht stimmberechtigt.

Beiratsbeschlüsse haben empfehlenden Charakter. Das heißt, dass der Beirat keine Genehmigungen zur Errichtung und keine Zusagen zur Finanzierung der geplanten Denkmäler erteilt. Für die Errichtung von Freiplastiken oder Gedenkzeichen sind keine Budgetmittel vorgesehen. Deshalb kann auch keine finanzielle Beteiligung in Aussicht gestellt werden.

Beiratssitzungen finden 2-mal jährlich statt und sind nicht öffentlich zugänglich.

Einreichung

Natürliche und juristische Personen können Projekte einreichen. Damit dem Beirat ein Projekt vorgelegt werden kann, werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Projektbeschreibung
  • Historische Hintergrundinformationen, Quellenangaben
  • Entwurf des Kunstwerkes (Foto, Fotomontage, Plan oder Skizze)
  • Angaben zur Künstlerin/zum Künstler
  • Materialangaben
  • Ausmaße
  • Entwurf des Textes
  • Geplanter Ort der Errichtung
  • Zeitrahmen

Mitglieder

  • DIin Doris Haidvogl, Landschaftsarchitektin
  • Mag. arch. Martin Kohlbauer, Architekt
  • Dr.in Nina Linke, Historikerin
  • Mag.a Martina Taig, Kulturmanagerin
  • Dr.in Heidemarie Uhl, Historikerin (Vorsitzende)

Kontakt

Richtlinien

Verantwortlich für diese Seite:
Kulturabteilung (Magistratsabteilung 7)
Kontaktformular