Obdachlosigkeit

"Obdach" bedeutet Unterkunft oder Wohnung. Obdachlosigkeit wird definiert als Zustand, in dem Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum, im Freien oder in Notunterkünften übernachten.

2 Teekannen, im Hintergrund Sessel und Stühle

Mehr Schlafplätze für Obdachlose im Winter

Ab sofort startet die Stadt Wien ihr Winterpaket: Für Obdachlose gibt es bis zu 1.400 Schlafplätze und über 700 Plätze in Wärmestuben und Tageszentren. Auch Essen steht bereit. mehr

Berater der Einrichtung, Standbild mit "Play-Button" aus dem Video

neunerhaus bietet Videodolmetschen an

Im neunerhaus werden Menschen ohne Obdach gesundheitlich versorgt. Dank Videodolmetsch stellen sie sicher, dass auch Patientinnen und Patienten Hilfe erhalten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. zum Video

BesucherInnen-Gruppe bei den SHADES TOURS

Führungen von Obdachlosen

Bei den SHADES TOURS lernen Interessierte die Stadt aus einer anderen Perspektive kennen - die Touren werden von Obdachlosen geführt. mehr

Küchen-Bauteile, Standbild aus dem Video mit "Play"-Button

Küchen für ehemals wohnungslose Menschen

Die "Wiener Kuchl" ist eine funktionale Küche zum Selberbauen, die für ehemals wohnungslose Menschen entwickelt wurde. Die Materialien gibt es in jedem Baumarkt. zum Video

Seitenansicht zweier Männer vor einem Computerbildschirm

Internetzugang für Obdachlose

Im Café ZwischenSchritt in Simmering stehen Wohnungslosen zehn Computer mit Internetanschluss zur Verfügung. mehr

Anlaufstellen und Beratung

Tageszentren

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular