Hainbuchenröhrling, Hainbuchenrauhfuß

Dieser Pilz gehört zu den Speisepilzen beziehungsweise zu den essbaren Pilzen.

Hainbuchen Röhrling, Hainbuchen Rauhfuß

Sicherheitshinweis: Die Beschreibung dient nur der Information. Sie ersetzt nicht die Beurteilung durch geschulte Begutachterinnen oder Begutachter. Pilzberatung oder -begutachtung bieten die Marktamtsabteilungen an.

Beschreibung und Eigenschaften

  • Lateinische Bezeichnung: Leccinum griseum
  • Wert: essbar
  • Röhren: lang; Poren erst weiß, dann gelb; klein, Sporenpulver dunkelbraun
  • Stiel: weißlich, bräunlich, fasrig, schuppig, rau
  • Fleisch: weiß, verfärbt sich beim Anschneiden in der Stielbasis sofort bläulich und in allen übrigen Teilen rosarötlich; später in allen Teilen nachschwärzend
  • Vorkommen: Juni bis Oktober in Laubwäldern, bei Buchen und Haseln
  • Geruch und Geschmack: unauffällig
Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular