Marone, Maronenröhrling, Braunhäuptchen

Dieser Pilz gehört zu den Speisepilzen beziehungsweise zu den essbaren Pilzen.

Marone, Maronen Röhrling, Braunhäuptchen

Sicherheitshinweis: Die Beschreibung dient nur der Information. Sie ersetzt nicht die Beurteilung durch geschulte Begutachterinnen oder Begutachter. Pilzberatung oder -begutachtung bieten die Marktamtsabteilungen an.

Beschreibung und Eigenschaften

  • Lateinische Bezeichnung: Boletus badius, Xerocomus badius
  • Wert: essbar (Hinweis: Wegen besonderer Eignung zur Verstrahlung wird der Verzehr nur in geringen Mengen empfohlen.)
  • Röhren: lang; Poren erst weiß, dann gelb, auf Druck blauend; Sporenpulver olivbraun
  • Stiel: farbgleich mit Pilzhut, braungelblich, fein faserig
  • Fleisch: weiß bis gelblich, fest, blau verfärbend
  • Vorkommen: Juni bis November, auf sauren Böden in Laub- und Nadelwäldern, bei Buchen und Eichen
  • Geruch und Geschmack: pilzig
  • Doppelgänger:
  • Handelstauglichkeit: Dieser Pilz ist für den Handel geeignet. Er ist in der Leitlinie über die Verkehrsfähigkeit von Speisepilzen verzeichnet.
Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular