Tipps zum Einkauf von Lebensmitteln

Warenkontrolle beim Kauf

Teller mit Wurst und Käse

Beim Einkauf sollte auf das Aussehen der Ware geachtet werden: Obst und Gemüse mit fauligen, matschigen oder schimmelige Stellen oder vergraute Wurstwaren verderben rasch.

Ablaufdatum

Die Verwendungsfristen befinden sich mit den Formulierungen "mindestens haltbar bis" oder "zu verbrauchen bis" auf jeder Verpackung. "Mindestens haltbar bis" bedeutet, dass das Lebensmittel danach noch verkauft werden darf, es muss aber extra darauf hingewiesen werden. Ist das Datum nach den Worten "zu verbrauchen bis" überschritten, darf die Waren nicht mehr verkauft werden.

Kennzeichnung von Obst und Gemüse

Bei in- und ausländischem Obst beziehungsweise Gemüse muss neben dem Preis auch die Bezeichnung des Herkunftslandes, teilweise auch Angaben bezüglich der Sorte und der Handelsklasse notiert sein.

Frischefaktor Temperatur

Leicht verderbliche Lebensmittel wie Milch, Fleisch, Wurstwaren oder Geflügel müssen gekühlt gelagert und zum Verkauf angeboten werden. Die Temperatur von Milch und Milchprodukten darf neun Grad Celsius nicht überschreiten, bei allen anderen Waren muss die Temperatur zwischen null und vier Grad Celsius liegen. Tiefkühlwaren dürfen bei höchstens -18 Grad Celsius gelagert und angeboten werden. Zu hohe Lagertemperaturen verkürzen die Haltbarkeit von Lebensmitteln. Kristallbildung weist auf aufgetaute Ware hin, die wieder eingefroren wurde.

Frischer Fisch und Meeresgetier müssen auf Eis angeboten werden. Die Ware muss vom Eis bedeckt sein. Die Temperatur darf die von schmelzendem Eis nicht überschreiten.

Mängel melden

Mängel an Waren beziehungsweise deren Lagerung sollten am besten gleich im Lebensmittelbetrieb selbst gemeldet werden. Stößt die Beschwerde im Betrieb auf taube Ohren, können Sie sich an die nächste Stelle der Abteilung für Marktservice & Lebensmittelsicherheit (MA 59) wenden. Dort wird die Behebung der Mängel veranlasst.

Abgabe einer Warenprobe

Wenn Sie glauben, dass Ihnen verdorbene oder gesundheitsschädliche Ware verkauft wurde, können Sie diese bei der örtlich zuständigen Stelle der MA 59 zur Untersuchung abgeben.

Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular