Ernst-Happel-Stadion - Stadion der Stadt Wien

Das Ernst-Happel-Stadion besteht aus einem Hauptspielfeld, elf Trainingsplätzen und einer Leichtathletikanlage.

Das Ernst-Happel-Stadion

Das Stadion wurde als "Wiener Praterstadion" 1931 fertiggestellt und 1986 generalsaniert und überdacht. Es hat 50.000 Sitzplätze. Bei Konzerten bietet es 35.000 Sitzplätze und bis zu 19.000 Rasenplätze. Das Stadion verfügt über die UEFA-Kategorisierung: Prädikat "Fünf-Sterne-Stadion".


Adaptierungen zur Fußball-Europameisterschaft 2008

  • Neue Rasenheizung
  • Aufstockung der Zuschauerkapazität von 49.825 auf 53.008
  • Ein 1.600 Quadratmeter großer Zubau als Mediencenter für Fernsehen und Presse unterhalb der Tribünen
  • VIP-Klub neu für 900 Personen inklusive Klimaanlage und neuer Raumaufteilung
  • Eigener Aufzug beim Ehrenaufgang zum VIP-Bereich
  • Umgruppierung der Innenräume zu diversen Interviewbereichen (Flash- und Mixedzone)
  • Sechs Panorama-Interviewlogen
  • Fixe ORF-Kamerastellplätze
  • Zwei neue hypermoderne Videowalls
  • Ein 3.500 Quadratmeter großes temporäres Medienzentrum mit Interviewzone und einer Brücke als Anbindung zum Stadion
  • Eine 1.600 Quadratmeter große Bürozone für die UEFA
  • Elektronisches Zutrittskontrollsystem
  • Direkte Anbindung an das Wiener U-Bahnnetz

Geschichte

Gruppenbild des "Wunderteams" in den 1930er-Jahren

Kontakt

Verantwortlich für diese Seite:
Sportamt (Magistratsabteilung 51)
Kontaktformular