Skianlage Hohe-Wand-Wiese

Die Saison 2016/17 der Skianlage Hohe-Wand-Wiese ist beendet.

Blick auf die Wiener Skianlage Hohe-Wand-Wiese

In Zusammenarbeit mit der Schischule Wien erfolgte in der Saison 2016/17 die Umsetzung eines Wintersportbetriebs auf speziellen Kunststoffmatten im unteren Teil der bisherigen Skipiste. Dies ermöglicht Anfängerinnen und Anfängern auch bei schlechten Schneeverhältnissen ihre ersten Versuche auf zwei Bretteln zu unternehmen.

Die Schischule Wien errichtete auf einer Aktionsfläche von rund 3.500 Quadratmetern eine Wintererlebniswelt, von der 1.500 Quadratmeter mit einer Dryslope - Hightech Rutschmatten aus Kunststoff ausgelegt wurden. Sofern die Witterungsbedingungen es zulassen, können die restlichen 2.000 Quadratmeter auf Naturschnee befahren werden. Unterstützt wird wenn möglich durch eine Beschneiung mit Schneekanonen.

Da der bestehende Schlepplift für die beschränkte Nutzung der Wiese nicht einsetzbar ist, kommt als 40 Meter lange Aufstiegshilfe ein Zauberteppich (Förderband) zum Einsatz.

Angebote

Das Angebot umfasst Ski- und Snowboardkurse für Anfängerinnen und Anfänger, einen abgetrennten Bereich zum Bobfahren und Snowtubing, einen Ski- und Snowboardverleih sowie Gastronomie.

Pistenpräparierungsfahrzeuge auf der Hohen-Wand-Wiese
Flutlichtveranstaltung auf der Skipiste Hohe-Wand-Wiese

Skikurse

Video: Skianlage Hohe-Wand-Wiese

Skikurse werden ab 60 Euro angeboten (Wochenendkurs). Die Benützungsgebühr der Anlage beträgt sieben Euro für vier Stunden. Der Skiverleih kostet neun Euro für ein Kinderset bestehend aus Ski, Schuhe und Helm. Die Anmeldung für Skikurse ist ausschließlich online über die Schischule Wien möglich.


Adresse und Kontakt

Verantwortlich für diese Seite:
Sportamt (Magistratsabteilung 51)
Kontaktformular