Rochusmarkt

Marktstände am Rochusmarkt

Der Rochusmarkt war früher ein reiner Blumenmarkt. Inzwischen ist der Lebensmittelmarkt einer der wichtigsten Nahversorger im 3. Bezirk.

Bereits 1192 befand sich auf dem Gelände des Rochusmarktes ein wichtiger Handelsweg. Ende des 18. Jahrhunderts entwickelte sich dort der damalige Augustinermarkt. 1988 wurde der jetzige Markt nach einem einheitlichen Konzept gestaltet und neu gebaut.

Der mit rund 3500 Quadratmetern relativ kleine Rochusmarkt umfasst mittlerweile 40 Marktstände und zählt zu den meistbesuchten Märkten Wiens. Den Kundinnen und Kunden bietet sich eine kleine kulinarische Oase dar.

In der Einkaufsmeile neben dem Markt kann mit den Köstlichkeiten vom Markt in der Tasche noch ein bisschen geshoppt werden.


Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular