Rochusmarkt

Auf den Märkten müssen Sie eine FFP2-Maske tragen. Bitte beachten Sie außerdem die Schilder und Bodenmarkierungen zur Einhaltung des nötigen 2-Meter-Sicherheitsabstandes zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Gastronomie-Betriebe dürfen Essen und Getränke zur Abholung und Lieferung anbieten.

Der Flohmarkt beim Naschmarkt findet ab Samstag, dem 8. Mai 2021, wieder statt.

In den Marktamts-Abteilungen ist der persönliche KundInnen-Verkehr eingeschränkt. Termine sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich: Kontakt
Tragen Sie bei Terminen bitte eine FFP2-Maske.

  • Lage: 3., Rochusmarkt
  • Öffnungszeiten:
    • Verkaufsstände: Montag bis Freitag, 6 bis 19.30 Uhr; Samstag, 6 bis maximal 17 Uhr; der Blumenhandel darf ebenso an folgenden Sonn- und Feiertagen geöffnet haben: Valentinstag, Muttertag, Allerheiligen
    • Restaurants und Bars: Montag bis Samstag, 6 bis maximal 23 Uhr; Sonntag und Feiertag von 11 bis maximal 18 Uhr
  • Alle Stände und Lokale müssen mindestens geöffnet sein (werktags):
    • Dienstag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr
Marktstände am Rochusmarkt

Der mit rund 3.500 Quadratmetern relativ kleine Rochusmarkt umfasst mittlerweile 40 Marktstände und zählt zu den meistbesuchten Märkten Wiens. Den Kundinnen und Kunden bietet sich eine kleine kulinarische Oase dar. Neben dem Markt lädt eine Einkaufsmeile zum Flanieren ein. Der Rochusmarkt war früher ein reiner Blumenmarkt.

Bereits 1192 befand sich auf dem Gelände des Rochusmarktes ein wichtiger Handelsweg. Ende des 18. Jahrhunderts entwickelte sich dort der damalige Augustinermarkt. 1988 wurde der jetzige Markt nach einem einheitlichen Konzept gestaltet und neu gebaut.


Kontakt

Marktgruppe Nord

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Marktamt
Kontaktformular