Meiselmarkt

Auf den Märkten müssen Sie eine FFP2-Maske tragen. Bitte beachten Sie außerdem die Schilder und Bodenmarkierungen zur Einhaltung des nötigen 2-Meter-Sicherheitsabstandes zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Gastronomie-Betriebe dürfen Essen und Getränke zur Abholung und Lieferung anbieten.

Der Flohmarkt neben dem Naschmarkt findet bis auf Weiteres nicht statt.

In den Marktamts-Abteilungen ist der persönliche KundInnen-Verkehr eingeschränkt. Tragen Sie bei Terminen bitte eine FFP-Maske. In Notfällen nehmen Sie bitte im Vorfeld telefonisch Kontakt auf.

  • Lage: 15., Meiselmarkt
  • Öffnungszeiten:
    • Verkaufsstände: Montag bis Freitag, 6 bis 19.30 Uhr; Samstag, 6 bis 17 Uhr (maximal)
    • Restaurants und Bars: Montag bis Samstag, 6 bis 20 Uhr (maximal)
  • Alle Stände und Lokale müssen mindestens geöffnet sein (werktags):
    • Dienstag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr
    • Samstag, 8 bis 12 Uhr
Besucherinnen in einer Markthalle

Der Meiselmarkt ist der einzige Markt Wiens, der sich zur Gänze in einem Gebäude befindet. Das Angebot des Meiselmarkts reicht von Obst und Gemüse über Backwaren, Fleisch und Fisch bis hin zu Kosmetik. Der Qualität der Waren und der Beratung sowie dem familiären Ambiente verdankt der Markt seinen guten Ruf.


Der Meiselmarkt wurde 1905 als Provisorium errichtet, 1995 abgetragen und als neuer Meiselmarkt in einen ehemaligen Wasserspeicher hineingebaut - eine architektonische Meisterleistung.

Kontakt

Marktgruppe West

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Marktamt
Kontaktformular