Hannovermarkt

Auf den Märkten müssen Sie eine FFP2-Maske tragen. Bitte beachten Sie außerdem die Schilder und Bodenmarkierungen zur Einhaltung des nötigen 2-Meter-Sicherheitsabstandes zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

Gastronomie-Betriebe dürfen Essen und Getränke zur Abholung und Lieferung anbieten.

Der Flohmarkt beim Naschmarkt findet seit dem 8. Mai 2021 wieder statt.

In den Marktamts-Abteilungen ist der persönliche KundInnen-Verkehr eingeschränkt. Termine sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich: Kontakt
Tragen Sie bei Terminen bitte eine FFP2-Maske.

  • Lage: 20., Hannovermarkt
  • Öffnungszeiten:
    • Verkaufsstände: Montag bis Freitag, 6 bis 21 Uhr; Samstag, 6 bis 18 Uhr; der Blumenhandel darf ebenso an folgenden Sonn- und Feiertagen geöffnet haben: Valentinstag, Muttertag, Allerheiligen
    • Restaurants und Bars: Montag bis Samstag, 6 bis 22 Uhr; Sonntag und Feiertag von 9 bis maximal 16 Uhr
  • Alle Stände und Lokale müssen mindestens geöffnet sein (werktags):
    • Dienstag bis Freitag, 15 bis 18 Uhr
Hannovermarkt

Das Angebot des Hannovermarkts ist eine Mischung aus preiswerten heimischen und orientalischen Produkten. Sein lebensfrohes Ambiente und der rund 700 Quadratmeter große Bauernmarkt verleihen dem Markt seine besondere Note und machen ihn sehens- und hörenswert.

Den Hannovermarkt gibt es seit 1850, damals hieß er noch Brigittamarkt. Erst 1930 wurde er als Hannovermarkt eröffnet und in den Jahren 1963 bis 1965 in Form einer einheitlichen Standkonzeption mit basarähnlichen Ladenzeilen neu errichtet.

Kontakt

Marktgruppe Nord

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Marktamt
Kontaktformular