Temporärer Markt Freyung

Körbe

Am Markt auf der Freyung werden neben frischen Lebensmitteln auch Keramik- und Korbwaren angeboten.

Bereits im Spätmittelalter wurde auf der Freyung wöchentlich ein Pferdemarkt abgehalten. Im Verlauf des 18. Jahrhunderts entstand daraus ein Viktualienmarkt (Lebensmittelmarkt) für Obst, Gemüse und Kräuter. Im Jahr 1780 wanderten die Obst- und Gemüsestände auf den Platz beim Freihaus auf der Wieden ab, woraus sich der Naschmarkt entwickeln sollte.

Heute ist der temporäre Markt - er wird nur an bestimmten Tagen abgehalten - ein guter Nahversorger. Das Warenangebot reicht von Gemüse und Essigware über Süßwaren und Modeschmuck bis zu Keramik- und Korbwaren. Zur Stärkung nach den Einkäufen wird Langos angeboten.


Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular