Brunnenmarkt

Buntes Treiben zwischen Marktständen

Der Brunnenmarkt ist mit rund 160 Marktständen der größte ständige Straßendetailmarkt Europas.

Fest gebaute Geschäftsstände mit allerlei Auslagen sucht man am Brunnenmarkt vergeblich. Größtenteils bestehen die Marktstände aus abbaubaren Standkonstruktionen, lediglich im nördlichen Teil des Marktes, am Yppenplatz, sind gemauerte Marktstände vorzufinden. Schon um 1830 gab es einen kleinen Markt in der Thaliastraße, der sich im Laufe der Zeit Richtung Brunnengasse erweiterte.

Der Brunnenmarkt ist mit rund 160 Marktständen der größte ständige Straßendetailmarkt Europas. Er ist der preisgünstigste Markt Wiens und wird aufgrund seines bunten und multikulturellen Ambientes auch "Orient ums Eck" genannt. Im Jahr 2009 ist der ehemalige Yppenmarkt mit dem Brunnenmarkt verschmolzen. Dieser nördliche Teil des Marktes ist durch die Errichtung einer Markt-Piazza auch ein Ort der kulturellen Begegnung geworden.

Eine notwendige Sanierung beziehungsweise Modernisierung sowohl der Infrastruktur als auch der neu geschaffenen niveaugleichen Fußgängerzone wurde im Jahr 2010 abgeschlossen.

Verantwortlich für diese Seite:
Marktservice & Lebensmittelsicherheit (Magistratsabteilung 59)
Kontaktformular