Neuer Sandstrand "Pirat Bucht" an der Neuen Donau

  • Neuer, kostenlos zugänglicher Sandstrand mit 200 Metern Länge und 3.500 Quadratmetern Fläche
  • Ort: 22., Kaisermühlendamm an der Neuen Donau, zwischen Vienna City Beach Club und Wakeboard-Lift
  • Anfahrt:
    • U1-Station "Kaisermühlen", dann Buslinie 92A oder 92B bis Haltestelle "Neue Donau Mitte", von dort Fußweg 350 Meter stromabwärts
    • U2-Station "Donaustadtbrücke", Fußweg auf der Donauinsel circa 900 Meter
  • Hunde sind am gesamten Areal nicht erlaubt.
Sandstrand an der Neuen Donau
Sandstrand an der Neuen Donau

Seit Ende Mai 2021 gibt es einen weiteren, kostenlos zugänglichen Sandstrand für Badegäste am Kaisermühlendamm an der Neuen Donau. Der Bereich ist 3.500 Quadratmeter groß, der Abschnitt am Ufer ist etwa 200 Meter lang. Auch ein Teil des Wiesenbereichs, wo große Pappeln für Schatten sorgen, wurde mit Sand aufgeschüttet.

Vor Ort gibt es:


  • Sitzgelegenheiten aus Holz, Baumstämme und alte Steinquader
  • Mülleimer und 6 Mobil-WCs
  • Flache Badeeinstiege für leichten Einstieg ins Wasser

Weitere Badestrände

Die Donauinsel und die Ufer an der Neuen Donau sind Wiens größte und beliebteste Naherholungsgebiete am Wasser. Kostenlose Wasserzugänge und Liegewiesen werden geschaffen, wie in den letzten Jahren der ArbeiterInnenstrand oder die Strombucht, beide an der Alten Donau. Gleichzeitig werden Flächen an den Wiener Gewässern für die Badegäste neu gestaltet, wie der CopaBeach an der ehemaligen Copa Kagrana.

Baden in Wiener Gewässern

Naturbadeplätze sauber halten

Auch diesen Sommer werden viele Wienerinnen und Wiener die kostenlosen Angebote am Wasser nutzen. Da auch heuer die Bäder COVID-bedingt ihre BesucherInnen-Anzahl beschränken müssen, werden viele Menschen die Naturbadeplätze an der Alten Donau und Neuen Donau besuchen. Die Stadt Wien appelliert an alle Gäste, den neuen Sandstrand und alle Naturbadeplätze sauber zu halten.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular