Eheschließung - Anmeldung

Beachten Sie die aktuellen Informationen zu Hochzeiten während der Corona-Krise. Wir ersuchen Sie, vor Ihrem Termin einen Corona-Test durchzuführen.

Wenn Sie in Wien standesamtlich heiraten möchten, können Sie Ihren gewünschten Termin für die Eheschließung online reservieren.

  • Frühester Online-Termin: von heute an gerechnet in 4 Wochen
  • Kurzfristige Termine: Wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihr Wunsch-Standesamt
  • Wenn beide Verlobte nicht in Österreich wohnhaft sind, ist keine Online-Terminreservierung möglich.

Sie erhalten nach der Reservierung eine Bestätigung per E-Mail, Fax oder Post. Bitte beachten Sie: Sie müssen sich danach persönlich und mit den notwendigen Dokumenten für die geplante Eheschließung oder Begründung einer eingetragenen Partnerschaft bei einem Standesamt anmelden. Bitte vereinbaren Sie dazu binnen 14 Tagen ab Erhalt der Bestätigung einen Termin beim Standesamt. Erst nach der persönlichen Anmeldung kann der Wunschtermin fixiert werden.

Für die Termin-Reservierung und für die Anmeldung der Eheschließung können Sie sich außerdem persönlich, schriftlich oder telefonisch an Ihr Wiener Wunsch-Standesamt wenden.

Allgemeine Informationen

Anmeldung der Eheschließung: Sie können sich an jedem beliebigen Standesamt in Wien für Ihre Hochzeit anmelden.

Wo ist Heiraten möglich? Heiraten ist in Wien an verschiedenen Orten möglich. Sie können in jedem Standesamt in Österreich heiraten. Dabei ist es egal, in welchem Standesamt Sie sich für die Eheschließung angemeldet haben.

Kein Wohnsitz in Österreich (Touristen-Hochzeit):

Wenn Sie beide nicht in Österreich wohnen, können Sie in Wien auch heiraten oder eine eingetragene Partnerschaft begründen.

  • Wenn Sie früher einmal einen Wohnsitz in Österreich hatten, wenden Sie sich bitte für die Termin-Reservierung und die Anmeldung direkt an Ihr Wiener Wunsch-Standesamt.
  • Wenn Sie noch nie einen Wohnsitz in Österreich hatten, kontaktieren Sie bitte das Referat für Touristenhochzeiten unter touristenhochzeit@ma63.wien.gv.at. Geben Sie dabei bitte für beide Partner beziehungsweise Partnerinnen an: vollständige Namen, Wunschdatum der Hochzeit bzw. der Verpartnerung, Geburtsland, Staatsangehörigkeit, Wohnadresse und Familienstand

Gleichgeschlechtliche Paare: Seit 1. Jänner 2019 steht die Eheschließung auch gleichgeschlechtlichen Paaren offen. Verschiedengeschlechtliche Paare haben nun auch die Möglichkeit, eine eingetragene Partnerschaft einzugehen. Seit 1. August 2019 können gleichgeschlechtliche ausländische StaatsbürgerInnen in Österreich auch dann heiraten, wenn eine gleichgeschlechtliche Ehe in ihrem Heimatland verboten ist.

Bereits miteinander verpartnert: Es gibt (noch) kein Gesetz, welche die einfache "Umwandlung" einer eingetragenen Partnerschaft in eine Ehe erlaubt. Ohne Auflösung der gemeinsamen Partnerschaft vor Gericht kann keine gemeinsame Ehe eingegangen werden. Dasselbe gilt auch beim Wechsel von der Ehe in die eingetragene Partnerschaft.

Ausnahme: War zum Zeitpunkt der Begründung der eingetragenen Partnerschaft eine Eheschließung gemäß österreichischem bzw. ausländischem Eherecht noch nicht erlaubt, dann kann dieses Paar in Österreich auch ohne Auflösung ihrer eingetragenen Partnerschaft die Ehe schließen. Nähere Informationen erhalten Sie beim Standesamt.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zu Ihren Rechten als betroffene Person finden Sie unter: Datenschutzrechtliche Information

Voraussetzungen

Anmeldung der Eheschließung

Sie haben keine Deutsch-Kenntnisse oder befinden sich im Ausland? Wenn einer oder beide Verlobte keine Deutsch-Kenntnisse haben oder wenn sich einer oder beide Verlobte im Ausland befinden, müssen sie sich an Ihr Wunsch-Standesamt wenden. Dort bekommen sie nähere Informationen zum Formular "Erklärung zur Ermittlung der Ehefähigkeit", da weitere Unterschriften und Bestätigungen erforderlich sein werden. Mit diesem Formular und den erforderlichen Dokumenten beider Verlobter kann die Eheschließung von nur einer bzw. einem Verlobten angemeldet werden.

Standesamt vor Anmeldung auswählen: Bevor Sie die Eheschließung anmelden, müssen Sie wissen, auf welchem Standesamt die Eheschließung stattfinden soll. Wenn Sie nicht an dem Standesamt heiraten möchten, an dem Sie Ihre Eheschließung anmelden, reservieren Sie am besten vorher telefonisch einen Termin beim gewünschten Trauungsstandesamt.

Eheschließung

  • Trauzeuginnen und Trauzeugen:
    • Sie haben die Möglichkeit, die Ehe ohne Zeuginnen oder Zeugen oder in Anwesenheit von bis zu 2 Zeuginnen oder Zeugen zu schließen.
    • Die Zeuginnen oder Zeugen müssen
      • mindestens 18 Jahre alt sein.
      • sich mit einem amtlichen Lichtbildausweis ausweisen können.
      • offenkundig fähig sein, in Bezug auf die Eheschließung ein Zeugnis ablegen zu können.
  • Deutsch-Kenntnisse sind notwendig:
    • Die Eheschließung wird in deutscher Sprache abgehalten.
    • Sie und Ihre Trauzeuginnen oder Trauzeugen müssen daher ausreichende Deutsch-Kenntnisse haben.
    • Wenn Sie nicht genügend Deutsch-Kenntnisse haben, brauchen Sie sowohl zur Anmeldung zur Eheschließung als auch zur Eheschließung eine geeignete Dolmetscherin bzw. einen geeigneten Dolmetscher.

Gemeinsamer Familienname

  • Österreichische StaatsbürgerInnen:
    • Geben Sie bitte bereits bei der Anmeldung zur Eheschließung bekannt, ob Sie einen gemeinsamen Familiennamen haben möchten, damit die Heiratsurkunden auf den neuen Namen lauten.
    • Sie können auch jederzeit nach der Eheschließung gemeinsam und persönlich bei jedem Standesamt in Österreich einen gemeinsamen Familiennamen anmelden. Sie erhalten dann - wenn gewünscht - neue Heiratsurkunden.
    • Weitere Informationen: Namensführung nach der Eheschließung
  • Ausländische Staatsangehörige: Für ausländische Staatsangehörige richtet sich die Namensführung nach ihrem Heimatrecht. Beim Standesamt erhalten Sie Information über eine mögliche Namenswahl.

Fristen und Termine

  • Anmeldung der Hochzeit: frühestens 6 Monate vor dem gewünschten Hochzeitstermin
  • Eheschließung: das Standesamt Wien nimmt Eheschließungen am Standesamt von Montag bis Freitag vor.

Die Anmeldung zur Eheschließung am Standesamt kann frühestens 6 Monate vor dem gewünschten Trauungstermin vorgenommen werden.

Zuständige Stelle

  • Antrag auf Eheschließung: bei jedem Standesamt in ganz Österreich möglich
  • Touristen-Hochzeit: Falls Sie beide noch nie einen Wohnsitz in Österreich hatten und in Wien heiraten möchten, kontaktieren Sie bitte das Referat für Touristen-Hochzeiten per E-Mail an touristenhochzeit@ma63.wien.gv.at.
    Notwendige Angaben siehe Allgemeine Informationen

Erforderliche Unterlagen

Fremdsprachige Urkunden:

Alle fremdsprachigen Urkunden, wie z. B. Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde, Urteile oder Beschlüsse über Scheidung, Aufhebung oder Nichtigerklärung, müssen entweder

  • in internationaler Ausfertigung vorgelegt werden oder
  • mit einer Übersetzung in die deutsche Sprache von einer Gerichtsdolmetscherin bzw. einem Gerichtsdolmetscher vorgelegt werden.

Gerichtsdolmetscherinnen und Gerichtsdolmetscher, die in Österreich zugelassen sind: Sachverständigen- und GerichtsdolmetscherInnen-Liste - Österreichisches Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz

Fremdsprachige Urkunden aus manchen Ländern brauchen auch eine Apostille oder eine diplomatische Beglaubigung, damit sie in Österreich Beweiskraft besitzen.

Kosten und Zahlung

Zwischen 70 und 170 Euro

Hier finden Sie alle Informationen, wie Sie die Gebühren bezahlen können: Rechnungen und Zahlungen

Hinweis: In folgenden Referaten des Standesamts Wien ist die Bezahlung bar und elektronisch nicht möglich. Sie bekommen vor Ort eine Zahlungsanweisung:

Formular

Online-Reservierung von Trauungsterminen

Zusätzliche Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Gewerberecht, Datenschutz und Personenstand
Kontaktformular