Mistfest 2015

Bereits zum 24. Mal findet am 19. und 20. September 2015 das Wiener Mistfest statt. Jedes Jahr kommen tausende Wienerinnen und Wiener in die Garage Hernals, um sich über das Serviceangebot der Abteilung Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark (MA 48) sowie anderer Abteilungen zu informieren.

Plakat zum Mistfest 2015 mit Mistkübel und Kopfhörer

Ein Festbesuch für die ganze Familie zahlt sich bei jedem Wetter aus. Die Bühne befindet sich regensicher und windgeschützt in einer großen Halle. Hunde sind herzlich willkommen, aber bitte nur mit Beißkorb und Leine.

Die MA 48 informiert über ihr Angebot in den Bereichen Mülltrennung, umweltgerechte Müllentsorgung und Abfallvermeidung.

Ein Highlight für viele Besucherinnen und Besucher sind die ausgestellten Fahrzeuge und Müllautos aus dem Fuhrpark der MA 48.

Prämierung der zehn neuen Papierkorbsprüche

Beim MA 48-Papierkorbsprüchewettbewerb wurden über 4.000 Sprüche eingereicht. 30 davon stellen sich im August einem Online-Voting auf wien will's wissen. Die zehn besten Sprüche werden von der Wiener Bevölkerung ausgewählt. Damit haben nicht nur die Einreicherinnen und Einreicher die Möglichkeit, das Stadtbild mitzugestalten, sondern alle, die sich am Voting beteiligen.

Die zehn Siegersprüche werden auf den neu gestalteten Papierkörben beim Msitfest ausgestellt und in Folge wienweit auf öffentliche Papierkörbe geklebt. Darüber hinaus gibt es als Gewinn schöne Sachpreise und beim Mistfest die Möglichkeit für ein professionelles Erinnerungsfoto mit dem neu beklebten Papierkorb.

Veranstaltungsdetails

Das Mistfest als ÖkoEvent

Selbstverständlich wird das Mistfest auch heuer wieder als ÖkoEvent durchgeführt. Das Prädikat ÖkoEvent steht für die Vermeidung von Abfällen, ein optimales Abfallmanagement, den sorgsamen Umgang mit Wasser und Energie, die Verwendung von Produkten aus der Region und aus ökologischer Erzeugung, das Bevorzugen von Produkten aus fairem Handel und die umweltfreundliche Mobilität rund um die Veranstaltung. So ist das Mistfest öffentlich gut zu erreichen. Auch für Fahrräder steht eine ausreichende Anzahl von Abstellplätzen zur Verfügung.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Webredaktion (Magistratsabteilung 48)
Kontaktformular