Wiener Kinder- und Jugendorganisationen

Jugendliche spielen an einem Tisch

Wiener Kinder- und Jugendorganisationen bieten Orte, an denen junge Menschen Partizipation kennen und erleben lernen. Eine gute Möglichkeit, die eigene Umwelt aktiv mitzugestalten. Den meisten Organisationen tritt man als Mitglied bei. Viele Angebote sind aber nicht nur für Mitglieder, sondern offen zugänglich und werden auch von Freundinnen und Freunden genutzt.


Unabhängig, ideenreich, ehrenamtlich

Wiener Kinder- und Jugendorganisationen orientieren sich an den Bedürfnissen von jungen Menschen und handeln auch in deren Interesse. Junge Menschen erfahren so, dass sie ihre Wünsche und Interessen äußern können und wie sie gemeinsam mit Gleichgesinnten daran arbeiten, diese auch umzusetzen. Durch ihr hohes Maß an Kontinuität, durch die demokratische Struktur sowie die wechselnden Projekte sind die Wiener Kinder- und Jugendorganisationen zeitgemäße, flexible und lebendige Trägerinnen und Träger von Kinder- und Jugendarbeit.

Breites Angebot

So vielfältig wie die Interessen von Kindern und Jugendlichen sind, sind die Jugendorganisationen mit ihren unterschiedlichen Strukturen, Zielgruppen und Angeboten. Die Palette reicht von Umweltthemen über politisches und soziales Engagement bis zu kreativen Angeboten. Diese werden auf unterschiedlichste Weise in den wöchentlichen Gruppenstunden und in größeren, besonderen Projekten umgesetzt. Neben Freizeitspaß und Unterhaltung steht auch die Vermittlung von Anliegen und Werten im Mittelpunkt, die auf verschiedenste Art transportiert werden.

Übersicht

Verantwortlich für diese Seite:
Bildung und außerschulische Jugendbetreuung (Magistratsabteilung 13)
Kontaktformular