Wiener Programm für Frauengesundheit

1998 beschloss der Wiener Gemeinderat die Gründung des Wiener Programms für Frauengesundheit. Dadurch setzte die Stadt Wien einen ersten Schritt in Richtung einer frauengerechteren Gesundheitsversorgung und -information.

Schangere Frau berührt ihren Bauch

Symposium zur Spontangeburt

Melden Sie sich für das Symposium "Die Chance auf Spontangeburt erhöhen" am 8. Juni im Billrothhaus an. mehr

Ein Mädchen sitzt auf der Toilette mit  ratlosem Blick.

Lernplattform zu Menstruation

"Ready for Red" klärt Mädchen und Burschen zum Thema Menstruation auf. 15 Wiener Schulen erhalten einen kostenlosen Zugang zur Website. mehr

Bunte Regenschirme am Himmel und Text "Wir haben Lust drauf –aber sicher!"

Verhütung im Überblick

Die Broschüre informiert über Wirksamkeit, Anwendung, Vor- und Nachteile sowie Kosten der unterschiedlichen Verhütungsmethoden. mehr

Cover des Folders "Ich schütze meine Tochter"

FGM/C - "Ich schütze meine Tochter"

Ein Folder informiert Eltern über die gesundheitlichen Folgen von Weiblicher Genitalverstümmelung oder Beschneidung. Er ist in Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch und Somali erhältlich. mehr

Broschüre startklar in deutsch und arabisch in einer Hand gehalten

Broschüre "startklar!"

Die Broschüre beschäftigt sich unter anderem mit dem Mutter-Kind-Pass und Untersuchungen während der Schwangerschaft. mehr

Ärztin und Patientin im Gespräch

Fortbildung "Gewalt macht krank"

Die Fortbildungsreihe für den klinischen Alltag soll Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Krankenhaus ermutigen, ihre wichtige Funktion bei der Früherkennung von häuslicher und Beziehungsgewalt wahrzunehmen. mehr

Drei junge Frauen machen ein Workout

Bauch, Beine, Pommes

Die Videos Bauch, Beine und Pommes nehmen sich auf ironische Weise den Themen Körpernormen und soziale Medien an. Sie tragen damit zur Stärkung des positiven Körpergefühls von Mädchen bei. mehr


Verantwortlich für diese Seite:
Gesundheits- und Sozialplanung (Magistratsabteilung 24)
Kontaktformular