Videos Bauch, Beine und Pommes gegen Bodyshaming

Auf Initiative des Wiener Programms für Frauengesundheit wurden drei Videos produziert, die an das populäre Format der Fitness-YouTube-Channels angelehnt sind und diese gleichzeitig parodieren.

Zwei junge Frauen machen ein Workout

In den Fitness-und Ernährungsvideos, die in sozialen Medien bei Jugendlichen großen Anklang finden, suggerieren heroisierte Lifestyle-Influencerinnen, dass jede ihren eigenen Körper den gesellschaftlich Vorstellungen entsprechend gestalten kann: Jede ist ihres eigenen Glückes "Schmiedin!" Schönheit und Erfolg können durch eigene Leistung leicht erworben werden - so das Credo einer neoliberalen Gesellschaft.

Die Protagonistinnen der Videos Bauch, Beine und Pommes sind die Lifestyle-Influencerinnen Toni, Lisa und Alex. Sie geben als "Bauch-, Bein- und Pommes-Expertinnen" die "perfekten Tipps für den perfekten Körper in einer perfekten Welt".

Ohne belehrend zu sein und mit viel Humor nehmen sie Bezug auf - teils gefährliche - und absurde Körpertrends, die in sozialen Medien als "Challenges" kursieren und von Jugendlichen nachgeahmt werden.

Die Videos liefern den Anstoß für eine kritische Auseinandersetzung mit Schönheitsidealen und Körpernormen. Sie setzen sich für Körpervielfalt ein und möchten Mädchen darin bestärken, eine gesunde und positive Beziehung zu ihrem Körper zu entwickeln.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Gesundheits- und Sozialplanung (Magistratsabteilung 24)
Kontaktformular