Parken in Wien

Parken ist in Wien teilweise kostenpflichtig. Park-and-ride-Anlagen ermöglichen den bequemen Wechsel vom Auto ins gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz. Das Parkleit- und -Informationssystem zeigt den Weg zur nächsten Parkgarage.

Parkpickerl der Stadt Wien

Parkpickerl für Währing fix

Ab September werden die kostenpflichtigen Kurzparkzonen auch in Währing eingeführt. Anträge für das Parkpickerl sind voraussichtlich ab Juli möglich. mehr

Hinweisschild mit Aufschrift "Park genau!", zu nahe am Straßenbahngleis geparktes Auto rot markiert

Warnsystem für FalschparkerInnen

Die Wiener Linien testen in Döbling Hinweisschilder, die AutofahrerInnen warnen, wenn sie zu nahe an den Straßenbahngleisen parken. mehr

Elektronisches Parkpickerl der Stadt Wien

Parkpickerl digital

Seit 1. November 2015 läuft im 4. und 5. Bezirk die Pilotphase für das elektronische Parkpickerl in Wien. Die Neuerung vereinfacht den Umgang mit dem Parkpickerl. Den Nutzerinnen und Nutzern entstehen keine zusätzlichen Kosten. mehr

Die gelbe durchgehende Linie zeigt ein Halte- und Parkverbot an.

Gelbe Linien zeigen Halte- und Parkverbote an

Seit Ende Juni 2013 werden in ausgewählten Straßenzügen neue Bodenmarkierungen in schmalen Gassen oder Straßen aufgebracht. mehr

Parkzonen im 15. Bezirk

Parkpickerl: Stadthallen-Zone verkleinert

Aufgrund der verbesserten Stellplatzsituation wurde die Kurzparkzone rund um die Wiener Stadthalle im 15. Bezirk verkleinert. mehr

Autos in Garage

Garagenstrategie für Wien

Rahmenbedingungen und Kriterien, nach denen über künftige Garagenstandorte entschieden wird, sind in der Garagenstrategie festgehalten. mehr

Frau im Rollstuhl betankt ihr Auto

Parkausweis für behinderte Menschen

Seit 1. Jänner 2014 wenden sich Menschen mit Körperbehinderung an das Bundesamt für Soziales und Behindertenwesen, wenn sie sich von der Parkometerabgabe befreien lassen möchten. mehr

Virtuelles Amt

Verantwortlich für diese Seite:
Beschwerdemanagement (Magistratsabteilung 65)
Kontaktformular