Parken in Wien

Parken ist in Wien teilweise kostenpflichtig. Park-and-ride-Anlagen ermöglichen den bequemen Wechsel vom Auto ins gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz. Das Parkleit- und -Informationssystem zeigt den Weg zur nächsten Parkgarage.

Parkpickerl der Stadt Wien

Parkpickerl in Währing

Seit 5. September 2016 gilt in ganz Währing das Parkpickerl. Die Kurzparkzone gilt von Montag bis Freitag werktags von 9 bis 19 Uhr. Das Parken ist mit Parkschein oder Handy-Parken maximal drei Stunden möglich. mehr

Parksheriff, der auf sein Display sieht

Ein Tag unter Parksheriffs

Ein weiblicher Parksheriff erzählt von seinen Erlebnissen unterwegs: von kreativen Ausreden, lebensrettenden Aktionen und der Wirkung der Uniform. mehr

Elektronisches Parkpickerl der Stadt Wien

Parkpickerl digital

Seit 1. September 2016 wird in allen parkraumbewirtschafteten Bezirken das E-Parkpickerl ausgegeben. Es wird automatisch bei einer Verlängerung oder einem Neuantrag zugesandt. mehr

Hinweisschild mit Aufschrift "Park genau!" Zu nahe am Straßenbahngleis geparktes Auto rot markiert

Weiteres Warnsystem für FalschparkerInnen

Nach Döbling werden auch in der Josefstadt Hinweisschilder getestet, die AutofahrerInnen warnen, wenn sie zu nahe an den Straßenbahngleisen parken. mehr

Die gelbe durchgehende Linie zeigt ein Halte- und Parkverbot an.

Gelbe Linien zeigen Halte- und Parkverbote an

Seit Ende Juni 2013 werden in ausgewählten Straßenzügen neue Bodenmarkierungen in schmalen Gassen oder Straßen aufgebracht. mehr

Virtuelles Amt

Verantwortlich für diese Seite:
Beschwerdemanagement (Magistratsabteilung 65)
Kontaktformular