Parken in Wien

Parken ist in Wien teilweise kostenpflichtig. Park-and-ride-Anlagen ermöglichen den bequemen Wechsel vom Auto ins gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz. Das Parkleit- und -Informationssystem zeigt den Weg zur nächsten Parkgarage.

Parkende Autos

Simmering führt Parkpickerl ein

Die BewohnerInnen des 11. Bezirks haben über das Parkpickerl abgestimmt. Drei Zonen standen zur Auswahl. Im Zentrum stimmte die Mehrheit für flächendeckende Parkraumbewirtschaftung. mehr

Elektronisches Parkpickerl der Stadt Wien

Parken für Betriebe

Parken wird für Unternehmen einfacher. Die Stadt und Wirtschaftskammer Wien haben eine Vereinbarung zum Parken in Wien getroffen. Sie bedeutet vor allem weniger Bürokratie für Unternehmen. mehr

Parkpickerl der Stadt Wien

Kurzparkzone in Favoriten

Seit 4. September 2017 gilt in Favoriten die flächendeckende Kurzparkzone. Ausgenommen sind wenige Bereiche westlich der Triester und Himberger Straße und Grünareale. Eine Ansicht gibt es im Stadtplan. mehr

Überlappungszone für Parkpickerl ausgeweitet

Mit 1. März 2017 wurde für das Penzinger Parkpickerl die "Überlappungszone" mit Ottakring realisiert. mehr

Parksheriff, der auf sein Display sieht

Ein Tag unter Parksheriffs

Ein weiblicher Parksheriff erzählt von seinen Erlebnissen unterwegs: von kreativen Ausreden, lebensrettenden Aktionen und der Wirkung der Uniform. mehr

Virtuelles Amt

Verantwortlich für diese Seite:
Beschwerdemanagement (Magistratsabteilung 65)
Kontaktformular