Unterstützung der Wiener Tafel

Die Wiener Tafel beliefert 117 soziale Einrichtungen im Großraum Wien und hat als Verteilungsorganisation eine besondere Rolle. In den sozialen Einrichtungen werden die Lebensmittel an sozial Bedürftige verteilt.

Seit einem Projekt mit der Abteilung Lebensmitteluntersuchung Wien (MA 38) übernimmt die Wiener Tafel auch Waren mit überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).

Wiener Tafel

"Lebensmittel retten am Großmarkt Wien"

rote Äpfel in einem Korb

Auf Initiative der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) wurde von der Stadt Wien das Projekt "Lebensmittel retten am Großmarkt Wien" zur Forcierung der Aussortierung von genussfähigen Lebensmitteln im Rahmen von "Natürlich weniger Mist" unterstützt.

Die Wiener Tafel übernimmt seit Jahren an einzelnen Wiener Märkten Obst und Gemüse. Vom Großmarkt Wien kamen zu Beginn des Projektes kleine Mengen im Vergleich zum vorhandenen Potenzial. Von den durch die Großhändlerinnen und -händler an die Wiener Tafel übergebenen Lebensmittel, die sonst weggeworfen werden würden, werden die aussortiert, die noch genießbar sind. Diese Lebensmittel werden an soziale Einrichtungen verteilt. Über den Großmarkt Wien in Inzersdorf werden rund 70 Prozent der in Österreich umgeschlagenen Mengen an Obst und Gemüse verkauft. Es besteht daher ein sehr großes Potential um Obst und Gemüse vor dem Wegschmeißen zu retten. Denn oft werden ganze Gebinde, in denen nur einzelne Früchte verdorben sind, als Abfall entsorgt. Auf der anderen Seite besteht eine große Nachfrage für frisches Obst und Gemüse bei sozialen Einrichtungen.

Bei diesem Pilotprojekt sollte getestet werden, wie am Großmarkt am besten die Übernahme und das Aussortieren von Obst und Gemüse in größerem Ausmaß durchzuführen ist sowie unter welchen Rahmenbedingungen eine dauerhafte Lösung etabliert werden kann. Durch die langjährige Erfahrung der Wiener Tafel war eine gezielte, bedarfsorientierte Verteilung dieser Waren gewährleistet.

Während der Projektlaufzeit ergab sich mit Unterstützung der Abteilung Marktservice und Lebensmittelsicherheit (MA 59) die Möglichkeit, einen bestehenden Stand zu übernehmen. Bis Juni 2016 haben vereinzelt Aussortierungen als Machtbarkeitstest stattgefunden. Durch die intensivierten, wöchentlichen Touren am Großmarkt durch die Wiener Tafel und die vereinzelten Aussortierungen konnten über 20 Tonnen an Lebensmitteln vor dem Müll gerettet werden. Mit diesen geretteten Lebensmitteln konnten rund 40.000 Armutsbetroffene mit einer Mahlzeit versorgt werden.

Über das Projekt wurde unter anderem in zwei Fernsehberichten im Rahmen des ORF Schwerpunktes "Mutter Erde" berichtet sowie in einem Beitrag im Magazin "Forschen und Entdecken", Ausgabe 4/2016.

2017 soll das Projekt weitergeführt und ausgebaut werden.

Wiener Tafel Box und weitere Tipps

Bei Veranstaltungen wird oft ein Teil des Essens am Buffet zurückgelassen und muss vom Catering-Unternehmen entsorgt werden. Wenn man als Veranstalterin oder Veranstalter einen Beitrag dazu leisten möchte, dass weniger Essen weggeschmissen wird, kann aus mehreren Möglichkeiten gewählt werden. Unter anderem kann dafür gesorgt werden, dass eine Wiener Tafel Box bereit steht, damit sich die Gäste Übriggebliebenes mitnehmen können.

Vermeidung von Lebensmittelabfällen bei Veranstaltungen

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular