Unterstützung der Wiener Tafel

Auf Initiative der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) unterstützt die Stadt Wien die Wiener Tafel seit vielen Jahren dabei, genussfähige Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu bewahren.

Die Lebensmittel werden aussortiert beziehungsweise durch Verarbeiten haltbar gemacht, um sie an soziale Einrichtungen weiterzugeben. Damit werden nicht nur wertvolle Lebensmittel gerettet sondern es wird auch Menschen in Not geholfen. 2019 konnte die Wiener Tafel 676,2 Tonnen Lebensmittel für rund 19.000 Armutsbetroffene zur Verfügung stellen.

Die Wiener Tafel übernimmt seit Jahren an einzelnen Wiener Märkten Obst und Gemüse und führt auch Sammeltouren am Großmarkt Wien in Inzersdorf durch, wo rund 70 Prozent der in Österreich umgeschlagenen Mengen an Obst und Gemüse verkauft werden. Bei dem Projekt "Lebensmittel retten am Großmarkt Wien" wurden 2016 Obst und Gemüse in größerem Stil aussortiert, um es vor dem Wegwerfen zu retten.

Während der Laufzeit des Projekts im Rahmen der Initiative "Natürlich weniger Mist" ergab sich mit Unterstützung des Marktamts die Möglichkeit, einen bestehenden Stand zu übernehmen.

TafelHaus

Video: Das Tafelhaus am Großgrünmarkt

2017 konnte die Wiener Tafel das neue "TafelHaus" beziehen. Möglichst viele Lebensmittelhändlerinnen und Lebensmittelhändler am Großmarkt wurden von den meist ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wiener Tafel angesprochen und über die Möglichkeiten der Abfallvermeidung informiert.

Im neuen Verteilzentrum "TafelHaus" mit Profiküche und Kühllager können auch Milchprodukte gekühlt und die aussortierten Lebensmittel zu Marmeladen und Chutneys verarbeitet werden. Von Juli bis Dezember 2017 wurden rund 120 Tonnen Lebensmittel zusätzlich an soziale Einrichtungen weitergegeben.

Nach den Instandsetzungs-Arbeiten am neuen Standort wurde 2018 die Logistik an die geänderten erweiterten Bedingungen adaptiert und Kochworkshops zum Einkochen von Lebensmitteln entwickelt, die Menschen ohne Vorkenntnissen angeboten werden können.

2019 wurden rund 200 Tonnen Lebensmittel von den Großhändlern an die Wiener Tafel abgegeben. Zur Vermittlung von Wissen zur Verarbeitung von Lebensmitteln wurden 16 Kochworkshops im "TafelHaus" am Großmarkt organisiert. Da bei vielen Menschen selbst grundlegende Kochfertigkeiten und Kenntnisse fehlen, konnten im Rahmen von Kursen Klientinnen und Klienten, soziale Einrichtungen, Betreuerinnen und Betreuer aber auch anderen Menschen lernen, wie saisonales Obst und Gemüse in größeren Mengen verkocht und damit haltbar gemacht werden kann.

Künftig können Firmen Kochworkshops für ihre Lehrlinge, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Kundinnen und Kunden buchen oder Patenschaften übernehmen und damit armutsbetroffene Menschen finanziell unterstützen.

Wiener Tafel

Die Wiener Tafel beliefert rund 100 soziale Einrichtungen im Großraum Wien und hat als Verteilungsorganisation eine besondere Rolle. In den sozialen Einrichtungen werden die Lebensmittel an Bedürftige verteilt.

Wiener TafelBox

Bei Veranstaltungen wird oft ein Teil des Essens am Buffet zurückgelassen und muss vom Catering-Unternehmen entsorgt werden. Wenn man als Veranstalterin oder Veranstalter einen Beitrag dazu leisten möchte, dass weniger Essen weggeworfen wird, kann aus mehreren Möglichkeiten gewählt werden. Unter anderem kann dafür gesorgt werden, dass eine Wiener TafelBox bereit steht, damit sich die Gäste Übriggebliebenes vom Buffet mitnehmen können.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Umweltschutz
Kontaktformular