Plakette Naturnahe Grünoase in Wien

ein begrüntes Dach

Unter dem Motto "Mehr Ökologie und Nachhaltigkeit auf urbanen Grünflächen" werden Personen ausgezeichnet, die ihr eigenes Naturparadies in Gärten, Kleingärten, Innenhöfen, auf Terrassen, Dachgärten beziehungsweise durch Fassaden- oder Dachbegrünung geschaffen haben. Die Bewohnerinnen und Bewohner leisten damit einen Beitrag zur Lebensqualität und Artenvielfalt in der Stadt. Grünflächen in der Stadt sind für das Wohlbefinden der Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner sehr wichtig. Sie dienen der Erholung und Entspannung. Pflanzen und Bäume filtern Staub aus der Luft, binden Kohlendioxid, setzen Sauerstoff frei und wirken durch die Verdunstung über die Blätter ausgleichend auf das Stadtklima. Sie bieten auch vielen Tieren, wie z.B. Vogel- und Fledermausarten, wertvolle Brut- und Nahrungshabitate.

Das Projekt "Naturnahe Grünoase" wird von der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) umgesetzt. Projektpartner sind "die umweltberatung" Wien und Biohelp.


Voraussetzungen

Blumen, Pflanzen und ein begrüntes Dach in einem Innenhof

Garten

Seit dem Jahr 2013 besteht für Bürgerinnen und Bürger aus allen Bezirken Wiens die Möglichkeit, an der Aktion teilzunehmen.

Kriterien zur Erlangung der Plakette "Naturnahe Grünoase"


Bewertung und Vergabe

Nach der Anmeldung besichtigen und bewerten Expertinnen und Experten der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) die Objekte, bevorzugt in den Monaten Juli und August. Sie entscheiden über die Vergabe der Plakette. Die Auszeichnung und die Übergabe der Plakette erfolgt über die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22).

Projektdokumentation für die Jahre 2008 bis 2016

Haus mit begrünter Fassade

Fassadenbegrünung

Das Projekt "Naturnahe Grünoase" wurde 2008 im 5. Bezirk gestartet und mittlerweile auf ganz Wien ausgeweitet. Insgesamt wurden seit Bestehen des Projektes 168 Objekte ausgezeichnet.

Projektdokumentation für 2008 bis 2016


Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Umweltschutzabteilung (Magistratsabteilung 22)
Kontaktformular