Naturerlebnispfad für Schulen und Familien auf der Donauinsel

  • Ort: 22., Donauinsel, von der Reichsbrücke wenige Meter flussabwärts, in der Nähe der Inselinfo
  • Anfahrt: U1-Station Donauinsel
  • 7 Stationen zur Pflanzen- und Tierwelt auf der Donauinsel
  • Zielgruppe: Schulen und Familien mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren
Infotafel aus Holz im Grünen

Der Naturerlebnispfad "Die kleine Bucht am großen Strom", befindet sich auf der Donauinsel rund um die Bucht und den Wald bei der Reichsbrücke. Auf 7 Stationen wird Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt auf der Donauinsel spielerisch vermittelt.

Zielgruppe sind Schulklassen mit Schülerinnen und Schülern im Alter von 8 bis 12 Jahren sowie Familien mit Kindern, die auf der Donauinsel spazierend oder mit dem Rad unterwegs sind.


Tiere und Pflanzen auf der Donauinsel

Schülerinnen und Schüler können hier in die Geschichte der Bucht eintauchen und ihre tierischen Bewohner kennenlernen:

  • Wer brütet hier im Schilf und für wen ist die Bucht die perfekte Kinderstube?
  • Warum fällen Biber Bäume und wieso kann man hier Steinköcher finden?
  • Wer bestimmt, ob der Auwald weich oder hart ist und muss auch er vor Hochwasser geschützt werden?

Der Naturerlebnispfad wurde speziell für Schulklassen entwickelt: Die Inszenierung ist interaktiv, spielerisch und gruppentauglich. Erfolgserlebnisse motivieren die Schülerinnen und Schüler zusätzlich auf ihrem Lehrpfad.

In der unmittelbaren Nähe befindet sich die Inselinfo mit der Aufzuchtstation der Sterlets, der kleinsten Art der Donaustöre.

Unterrichtsmaterial zum Download

Um die Themen der Erlebnisstationen in der Schule vertiefend zu bearbeiten, gibt es für Lehrerinnen und Lehrer gratis Unterrichtsmaterialien zum Download. Sie bieten ergänzende Sachinformationen und für den Unterricht aufbereitete Arbeitsunterlagen.

Unterrichtsmaterial (4,4 MB PDF)

EU-Projekt URBforDAN

Errichtet wurde der Naturerlebnispfad von der Stadt Wien - Wiener Gewässer im Rahmen des EU-Projektes URBforDAN.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular