Umweltspürnasen-Club - Aktivitäten am Wasser

  • Workshops und geführte Wanderungen für Kinder von 3 bis 13 Jahren zur Tier- und Pflanzenwelt am und im Wasser
  • Die Teilnahme ist gratis.
  • Gruppen wie Schulklassen, Hortgruppen oder Kindergärten, aber auch Familien können sich anmelden.
  • Anmeldung:

Video: Umweltspürnasen

Im Rahmen von kostenlosen Workshops und geführten Wanderungen können Kinder die Tier- und Pflanzenwelt am und im Wasser hautnah erleben.

Die Wanderungen werden entlang der Donauinsel sowie des Pappelteichs im Maurer Wald und entlang von Bächen, wie dem Eckbach, dem Liesingbach, dem Mauerbach, dem Halterbach und dem Wienfluss geführt.

Angeboten werden diese Aktivitäten von der Abteilung Wiener Gewässer (MA 45) im Rahmen des Umweltbildungsprogramms des Vereins Umweltspürnasen-Club.


Programm 2021

Februar

  • InselWanderung "LebensSpuren & TierQuartiere" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 20. Februar, 15 Uhr
      Dauer: circa 2 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: U2-Station "Donaustadtbrücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Kaisermühlendamm - Effenbergplatz
    • Beschreibung: Auf der Donauinsel werden manche Grünflächen nicht regelmäßig gemäht, es entstehen Wildnisbereiche - Gstett'n, wichtige Rückzugsbereiche für alle möglichen Wildtiere und -pflanzen unserer Stadt. Wo können sich hier Tiere im Winter verstecken und wo finden sie Futter? Lasst uns gemeinsam einen solchen Lebensraum mit allen seinen Besonderheiten erforschen und nach Lebensspuren suchen. Welcher Tierfuß-Abdruck gehört zu wem? Wir lösen gemeinsam ein Bilderspurenrätsel.

März

  • InselWanderung: "Alle Vöglein sind schon da, ..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 6. März, 15 Uhr
      Dauer: circa 2 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: Station der Straßenbahnlinie 31 "Floridsdorfer Brücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel
    • Beschreibung: Der Winter neigt sich dem Ende zu und die Vögel kündigen mit ihren immer häufiger zu hörenden Balzgesängen den Frühling an. Gemeinsam schauen wir den Graureihern beim Nestbau zu und beobachten, wie die Nester bei verschieden Vogelarten ausschauen und woraus sie bestehen. Anschließend versuchen wir uns selber im Nestbau und schauen, ob wir mit unseren "gefiederten Freunden" mithalten können.
  • InselErlebnis: "Heckenblüte & Vogelbrut" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Samstag, 27. März, 15 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: Station der Straßenbahnlinie 31 "Floridsdorfer Brücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel
    • Beschreibung: Wir sind dem Frühling auf der Spur. Auf der Insel blüht es bereits überall. Insekten und Vögel sind emsig unterwegs und suchen Futter oder Nistplätze, denn überall kündigt sich Nachwuchs an. Gemeinsam wollen wir Tiere beobachten und Frühlingskräuter sammeln, aus denen du dann deinen persönlichen Kräutercocktail mixen kannst.
  • InselErlebnis: "Vielfältiges Leben im und am Wasser" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Dienstag, 30. März, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: In der kleinen Donaubucht nahe der Reichsbrücke finden sich entlang der Ufer immer wieder kleinere Schilf- und Röhrichtzonen wo sich Natur ungestört entfalten kann, wichtige Rückzugsbereiche für unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten. Auf unserer Safari wollen wir im Uferbereich nach typischen Bewohnerinnen und Bewohnern der Donau-Ufer suchen, uns aber auch den hier wachsenden Wiesenkräutern und Gehölzen widmen.

April

  • InselErlebnis: "Tier- und Kräuterparadies Streuobstwiese" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Samstag, 17. April, 15 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: U2-Station "Donaustadtbrücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Kaisermühlendamm - Effenbergplatz
    • Beschreibung: Wir sind dem Frühling auf der Spur. Auf der Insel blüht es bereits überall - besonders hier auf dieser nachhaltig gepflegten Streuobstwiese. Insekten und Vögel sind emsig unterwegs und suchen Futter oder Nistplätze, denn überall kündigt sich Nachwuchs an. Gemeinsam wollen wir Tiere beobachten und Frühlingskräuter sammeln, aus denen du dann deinen persönlichen Kräutercocktail mixen kannst.

Mai

  • InselErlebnis: "BlumenWiesen & WasserRand" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 2. Mai, 15 Uhr
      Dauer: circa 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: Station der Straßenbahnlinie 31 "Floridsdorfer Brücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel
    • Beschreibung: "Natur-Hecken" und Wiesen stehen nun in voller Blüte und bedeuten artenreiche Brut- und Nahrungsstätten für viele Tierarten. Wir wollen vorsichtig einige dieser "Inselbewohnerinnen und Bewohner" fangen und enträtseln zu welcher Tiergruppe und Nahrungsgilde sie gehören. Vor allem wollen wir aber an diesem Festtag die Mütter ehren und mit Naturmaterialien Blumengestecke und Tischschmuck basteln. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wollen wir an geeigneten Stellen auch einen Blick in die Wasserwelt in Ufernähe werfen.
  • TreffpunktTeich: "VielFältiges WassErleben" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 2. Mai, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir besuchen eine nahe gelegene Donaubucht und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner. Und was siehst du da? Manche von ihnen haben sogar einen richtigen "Schnorchel". Danach wollen wir in unserer kleinen Forschungsstation unseren "Fang" altersgerecht noch etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt's lustige Spiele.
  • WasserErlebnis: "Schau genau - Leben unter der Lupe!" (für 3- bis 10-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 16. Mai, 10 Uhr
      Dauer: circa 2 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir besuchen eine nahe gelegene Donaubucht und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohner. Und was siehst du da? Manche von ihnen haben sogar einen richtigen "Schnorchel". Danach wollen wir in unserer kleinen Forschungsstation unseren "Fang" altersgerecht noch etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt's lustige Spiele für unsere Kleinsten.
      Bitte für die Kinder Gummistiefel oder Badesandalen mitbringen.

Juni

  • InselWanderung: "BlumenWiesen & WiesenLeben" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 6. Juni, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: U2-Station "Donaustadtbrücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Kaisermühlendamm - Effenbergplatz
    • Beschreibung: Bei dieser Wanderung auf der Donauinsel werden wir unterschiedliche Wiesen- und Gstett'n-Aspekte kennenlernen, teilweise mit ganz verschiedenen Pflanzengarnituren. Was macht eigentlich den Unterschied dieser Wiesengesellschaften aus? Welche Tiere leben hier, welche Funktion haben die unterschiedlichen Blütenbesucher und wie haben sie sich an die Pflanzenwelt angepasst - und umgekehrt? Wenn sich die Gelegenheit ergibt, wollen wir an geeigneten Stellen auch einen Blick in die Wasserwelt in Ufernähe werfen.
  • WasserErlebnis: "Wasserratten aufgepasst" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 12. Juni, 15 Uhr
      Dauer: circa 2 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: Ort: 23., Liesingbach, an der Liesingpromenade
      Treffpunkt: Busstation 60A "Willergasse"; erreichbar mit der Autobuslinie 60A ab Schnellbahn Liesing oder mit der Straßenbahnlinie 60 bis Mauer oder Rodaun
    • Beschreibung: Wir besuchen den renaturierten Teil der Liesing und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner. Unter ihnen gibt es einige richtig gute Schwimmer - na, manche verwenden ja auch "Flossen". Mal schauen, wie viele euch ins Netz gehen. Danach wollen wir unseren "Fang" altersgerecht etwas genauer unter der Lupe betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt's lustige Spiele.
  • TreffpunktTeich: "Vielfältiges Wasserleben" (für 3- bis 10-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 20. Juni, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir besuchen eine nahe gelegene Donaubucht und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und Wasserbewohner. Danach wollen wir in unserer kleinen Forschungsstation unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt es noch alle möglichen lustigen Spiele.
      Bitte für die Kinder Gummistiefel oder Badesandalen mitbringen.

Juli

  • Ab ins kühle Nass: "In einem Bächlein helle..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 3. Juli, 16 Uhr
    • Ort: 14., Am Mauerbach
      Treffpunkt: Busstation 49A "Hüttergasse"
    • Beschreibung: Ausgerüstet mit Netzerl und Sammelbecher machen wir uns auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und Bewohnern. Vielleicht finden wir ja auch das eine oder andere kleine Bachungeheuer? Mit Naturmaterialien werden wir zum Abschluss kleine Boote und Floße bauen und sie um die Wette fahren lassen.
  • WasserErlebnis: "Pack die Badehose ein, nimm ein kleines Kübelein..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 10. Juli, 16 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: ...und dann nichts wie rein ins Wasser. Mal schauen, wer sich da sonst noch im Wasser tummelt? Mit der Lupe können wir die etwas kleineren Wasserbewohnerinnen und Wasserbewohner ganz genau betrachten.
  • Treffpunkt Teich: "Vielfältiges Wasserleben" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Dienstag, 13. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir besuchen eine nahe gelegene Donaubucht und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner. Danach wollen wir in unserer kleinen Forschungsstation unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser zu entlassen. Zum Abschluss gibt's noch alle möglichen lustigen Spiele.
  • BachErlebnis: "Dem Steinkrebs & anderen Bachbewohnern auf der Spur" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Freitag, 16. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 17., Neuwaldegg, Eckbach, Alser Bach
      Treffpunkt: Endstation der Straßenbahnlinie 43 "Neuwaldegg"
    • Beschreibung: Der Eckbach im Schwarzenbergpark bietet allen möglichen Bachbewohnerinnen und -bewohnern Lebensraum - hier finden wir auch den bereits sehr seltenen "Bach- oder Steinkrebs". Wir machen uns (sehr behutsam) auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und -bewohnern, wollen sie genau betrachten, ihre Lebensgewohnheiten und Anpassungen an ihren Lebensraum besprechen und sie dann unbeschadet wieder in ihren Bach zurück setzen. Wieso ist es so wichtig, Bäche in ihrem ursprünglichen natürlichen Zustand zu erhalten oder wieder zurück zu versetzen?
  • Treffpunkt Teich: "Unter Wasser ist was los!" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Montag, 19. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir werden in einer nahe gelegenen Donaubucht tümpeln - fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner. Danach werden wir am Treffpunkt Teich unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen, ehe wir sie wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zum Schluss gibt's noch lustige Öko-Spiele.
  • BachErlebnis: "Von Fischen und anderen Bachbewohnern" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Donnerstag, 22. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 14., Am Mauerbach
      Treffpunkt: Busstation 150 "Mariabrunn Kirche"
    • Beschreibung: In seinen Rückhaltebecken zeigt der Mauerbach streckenweise noch einen sehr natürlichen Verlauf - hier können wir auch sehr viele unterschiedliche Wasser- und Uferbewohnerinnen und -bewohner antreffen. Auch der Biber ist hier gestalterisch tätig geworden und hat Dämme und Burgen gebaut. Wir machen uns wieder (sehr behutsam) auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und -bewohnern, wollen sie genau betrachten, ihre Lebensgewohnheiten besprechen und sie dann unbeschadet wieder in ihren Bach zurück setzen.
  • BachErlebnis: "In einem Bächlein helle..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 25. Juli, 15 Uhr
    • Ort: 23., Liesingbach, an der Liesingpromenade
      Treffpunkt: Busstation 60A "Willergasse-Liesingbrücke"
    • Beschreibung: Ausgerüstet mit Netzerl und Sammelbecher machen wir uns auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und Bewohnern. Vielleicht finden wir ja auch das eine oder andere kleine Bachungeheuer? Mit Naturmaterialien werden wir zum Abschluss kleine Boote und Floße bauen und sie um die Wette fahren lassen.
  • BachErlebnis: "Muntere Einwanderer - Problem Signalkrebs" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Mittwoch, 28. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 23., Liesingbach, an der Liesingpromenade
      Treffpunkt: Liesingpromenade, nahe der Busstation 60A "Willergasse"
    • Beschreibung: Fließgewässer und deren Renaturierung am Beispiel Liesingbach. Die MA 45 hat in einigen Abschnitten der "Liesing" wieder mehr Platz und damit einen naturnahen Verlauf geschaffen. Eine zunehmende Diversität an Bachbewohnern und bessere Wasserqualität bestätigen den Erfolg dieser Maßnahmen. Wir machen uns (sehr behutsam) auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnern, wollen sie genau betrachten, ihre Lebensgewohnheiten und Anpassungen an ihren Lebensraum besprechen und an der einen oder anderen Art ablesen, wie es nun um die Wasserqualität der Liesing bestellt ist. Dann werden alle Tiere wieder unbeschadet in ihren Bach zurückgesetzt. Leider auch ein Thema: Problematik "Signalkrebs" mit der Pilzerkrankung "Krebspest" (Aphanomyces astaci) und deren Auswirkungen auf einheimischer Flusskrebsarten in "freier Wildbahn".
  • Treffpunkt Teich: "Reges Leben am und unter Wasser" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Freitag, 30. Juli, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir werden in einer nahe gelegenen Donaubucht tümpeln - fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner, danach werden wir am Treffpunkt Teich unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen, ehe wir sie wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zum Schluss gibt’s noch lustigen Öko-Spiele.

August

  • BachErlebnis: "Eintags-, Stein- & Köcherfliegen, wahre Künstler der Anpassung" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Dienstag, 3. August, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 14., Am Halterbach, Busstation 152 "Jägerwaldsiedlung"
      Treffpunkt: U-Bahn-Station U4 "Hütteldorf“, beim Ausgang Busbahnhof
    • Beschreibung: Wir machen uns wieder (sehr behutsam) auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und -bewohnern, wollen sie genau betrachten, ihre Lebensgewohnheiten und Anpassungen an ihren Lebensraum besprechen und an der einen oder anderen Art ablesen, wie es um die Wasserqualität des Halterbachs bestellt ist - denn manche der Bachorganismen gelten als "Bioindikatoren" und kommen nur bei ganz bestimmter Wassergüte vor. Dann werden alle Tiere wieder unbeschadet in ihren Bach zurückgesetzt. Wir wollen aber auch untersuchen welche Pflanzengesellschaft den Bach begleitet.
  • Treffpunkt Teich: "Reges Leben am und unter Wasser" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Donnerstag, 5. August, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir werden in einer nahe gelegenen Donaubucht tümpeln - fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner, danach werden wir am Treffpunkt Teich unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen, ehe wir sie wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zum Schluss gibt’s noch lustigen Öko-Spiele.
  • WasserErlebnis: "Pack die Badehose ein, nimm ein kleines Kübelein..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 8. August, 10 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: ...und dann nichts wie rein ins Wasser. Mal schauen, wer sich da sonst noch im Wasser tummelt? Mit der Lupe können wir die etwas kleineren Wasserbewohnerinnen und Wasserbewohner ganz genau betrachten.
  • BachErlebnis: "Ein Fließgewässer in neuem Kleid" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Montag, 16. August, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 14., Am Wienfluss
      Treffpunkt: U-Bahn-Station U4 "Hütteldorf", beim Ausgang Busbahnhof
    • Beschreibung: Den Wienfluss kennen viele nur als "hart regulierten, schnurgeraden Kanal". In Hütteldorf hat die MA 45 "Wiener Gewässer" aber bereits damit begonnen der "Wien" wieder mehr Platz zu gönnen und einen naturnahen Verlauf geschaffen. Eine zunehmende Zahl von Tierarten und bessere Wasserqualität bezeugen den Erfolg. Wir machen uns (wieder sehr behutsam) auf die Suche nach diversen Bachbewohnerinnen und -bewohnern, wollen dabei den Unterschied zwischen reguliertem und revitalisiertem Bachverlauf untersuchen, die unterschiedlichen Tiere genau betrachten, ihre Lebensgewohnheiten und Anpassungen an ihren Lebensraum besprechen und mittels "Bioindikatoren" auch die Wassergüte bestimmen. Dann werden alle Tiere wieder unbeschadet in ihren Bach zurückgesetzt. Wir wollen aber auch untersuchen welche Pflanzengesellschaft die "Wien" in den verschiedenen Abschnitten begleitet.
  • Treffpunkt Teich: "Vielfältiges Wasserleben" (für 6- bis 14-Jährige)
    • Termin: Mittwoch, 18. August, von 10 bis 13 Uhr
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir werden in einer nahe gelegenen Donaubucht tümpeln und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und -bewohner. Danach werden wir am Treffpunkt Teich unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen, ehe wir sie wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zum Schluss gibt's noch lustige Öko-Spiele.
  • BachErlebnis: "In einem Bächlein helle..." (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 22. August, 10 Uhr
    • Ort: 14., Mauerbach
      Treffpunkt: Busstation 49A "Hüttergasse" (Navi: Ende Hüttergasse, über Anzengruberstraße)
    • Beschreibung: Ausgerüstet mit Netzerl und Sammelbecher machen wir uns auf die Suche nach allen möglichen Bachbewohnerinnen und Bewohnern. Vielleicht finden wir ja auch das eine oder andere kleine Bachungeheuer? Mit Naturmaterialien werden wir zum Abschluss kleine Boote und Floße bauen und sie um die Wette fahren lassen.

September

  • BachErlebnis: "Wasserratten aufgepasst" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Freitag, 3. September, 16 Uhr
      Dauer: circa 2 Stunden
    • Ort: 23., Liesingbach - an der Liesingpromenade
      Treffpunkt: Busstation 60A "Willergasse"
    • Beschreibung: Wir besuchen einen rückgebauten und nun naturnahen Bach und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupe unterschiedliche WasserbewohnerInnen. Unter ihnen gibt es einige ganz typische BachbewohnerInnen, die auf unterschiedliche Weise an die Strömung angepasst sind. Mal schauen, wie viele euch ins Netz gehen. Danach wollen wir die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt’s lustige Spiele. Bitte Gummistiefel oder Badesandalen mitbringen.
  • TreffpunktTeich: "Vielfältiges Wasserleben" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 5. September, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Wir besuchen eine nahe gelegene Donaubucht und fangen und erforschen mit Netz und Becherlupen unterschiedliche Wasserbewohnerinnen und Wasserbewohner. Danach wollen wir in unserer kleinen Forschungsstation unseren "Fang" etwas genauer unter Lupe und Mikroskop betrachten, die Eigenheiten der verschiedenen Wasserbewohnerinnen und -bewohner besprechen und sie dann wieder unbeschadet ins Wasser entlassen. Zwischendurch und zum Abschluss gibt es noch alle möglichen lustigen Spiele.
  • InselWanderung: "Herbstliche BlumenWiesen" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 12. September, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: vor der U-Bahn-Station U1 "Donauinsel/Reichsbrücke" auf dem Hauptweg
    • Beschreibung: Bei dieser Wanderung auf der Donauinsel werden wir unterschiedliche Wiesen- und Gstett'n-Aspekte kennenlernen, teilweise mit ganz verschiedenen Pflanzengarnituren. Was macht eigentlich den Unterschied dieser Wiesengesellschaften aus? Was passiert jetzt im Herbst mit den Pflanzen? Wie vermehren sie sich? Was ist ein Samen, was eine Frucht? Welche Tiere leben hier, welche Funktion haben die unterschiedlichen Blütenbesucherinnen und -besucher und wie haben sie sich an die Pflanzenwelt angepasst - und umgekehrt?
  • TreffpunktTeich: "Vielfältiges Wasserleben" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 26. September, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: vor der U-Bahn-Station U1 "Donauinsel/Reichsbrücke" auf dem Hauptweg
    • Beschreibung: In der kleinen Donaubucht nahe der Reichsbrücke finden sich entlang der Ufer immer wieder kleinere Schilf- und Röhrichtzonen wo sich Natur ungestört entfalten kann, wichtige Rückzugsbereiche für unterschiedliche Tier- und Pflanzenarten. Auf unserer Safari wollen wir im Uferbereich nach typischen Bewohnerinnen und Bewohnern der Donau-Ufer suchen, uns aber auch den hier wachsenden Wiesenkräutern und Gehölzen widmen.

Oktober

  • InselWanderung: "Herbstblüher und ihre Besucher" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Samstag, 2. Oktober, 15 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: U2-Station "Donaustadtbrücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Kaisermühlendamm, Effenbergplatz
    • Beschreibung: Auf den Wiesen blühen noch die letzten Blumen und die Hecken tragen bereits Früchte und bunte, saftige Beeren und stellen damit wichtige Nahrungsquellen für viele Tierarten dar. Wir wollen uns auf die Suche nach den wahren "Inselbewohnerinnen und -bewohnern" machen, fangen Wiesentiere und enträtseln zu welcher Gruppe und Nahrungsgilde sie gehören.

November

  • Inselwanderung: "Auf der Insel wird's Winter" (für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 29. November, 14.30 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: Station der Straßenbahnlinie 31 "Floridsdorfer Brücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel
    • Beschreibung: Bevor der Winter ins Land zieht, zeigt sich die Donauinsel noch einmal in üppiger Pracht. Die Hecken tragen alle möglichen Früchte und bunte, saftige Beeren und stellen damit wichtige Nahrungsquellen für viele Tierarten dar. Wir wollen uns auf die Suche nach jenen "Inselbewohnerinnen und -bewohnern" machen, die auch im Winter aktiv sind und ihre Spuren hinterlassen. Zum Abschluss wollen wir aus bunten Blättern und Beeren lustige Tiere und Figuren basteln.
      Wer hat und will, bitte ein Fernglas mitnehmen.
  • BastelErlebnis: "Insektenhotel selbst gebaut" (indoor, für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 28. November, 14 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden
    • Ort: 22., Donauinsel
      Treffpunkt: Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: In der vom Menschen geprägten Umwelt ist es für Biene, Hummel & Co. immer schwieriger - vor allem mitten in der Stadt - ein geeignetes Quartier zu finden. Damit wir uns ihrer auch im nächsten Frühjahr erfreuen können, wollen wir gemeinsam Insektenhotels basteln, die wir ihnen dann im nächsten Frühling als Wohnung zur Verfügung stellen können.

Dezember

  • BastelErlebnis: "Weihnachtsbasteln" (indoor, für 3- bis 6-Jährige)
    • Termin: Samstag, 4. Dezember, 14 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden
    • Ort: 22., Donauinsel, Inselinfo der MA 45, auf der Donauinsel von der U1-Station "Donauinsel - Reichsbrücke" circa 200 Meter auf dem Hauptweg stromabwärts in Richtung Wasserspielplatz
    • Beschreibung: Bockerlengerl, Christkind in der Nussschale. Wir basteln Weihnachtsengel und Weihnachtsschmuck aus allen möglichen Naturmaterialien.
  • InselWanderung: "Die stille Zeit auf der Insel" (für 5- bis 12-Jährige)
    • Termin: Sonntag, 12. Dezember, 10 Uhr
      Dauer: 2 bis 3 Stunden, je nach Witterung
    • Ort: 21., Donauinsel
      Treffpunkt: Station der Straßenbahnlinie 31 "Floridsdorfer Brücke"
      Erreichbarkeit mit Pkw: Floridsdorfer Brücke, Parkplatz Donauinsel
    • Beschreibung: Wintergäste zu Wasser und an Land: Welche unserer Vögel verbringen den Winter lieber im warmen Süden und welche sind gerade im Winter unsere Gäste. Wir machen uns auf die Suche nach gefiederten Freunden und anderen Lebensspuren.

Verein Umweltspürnasen-Club

Zwei Kinder betrachten etwas mit Mikroskopen.

Seit über 30 Jahren sind Kinder in Wien in kleinen Gruppen auf Entdeckungsreisen in der Natur unterwegs. Dabei werden sie für die Tier- und Pflanzenwelt begeistert, können das Leben in Wald und Wiese, im Bach oder am Teich erforschen und beim Experimentieren die Welt der Wissenschaft kennenlernen.

Die Nachwuchsforscherinnen und -forscher können zum Beispiel Unterwasserbewohnerinnen und -bewohner unter die Lupe nehmen, lernen Vogelnester nachzubauen oder Insektenhotels zu basteln.

Betreut wird der Nachwuchs dabei von jungen Biologinnen und Biologen sowie Ökologinnen und Ökologen.

Umweltspürnasen


Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Wiener Gewässer
Kontaktformular